Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformationen, Arzt oder Apotheker
03509750ma.jpg
Activir Fieberblasencreme 2 g
Activir Fieberblasencreme von Glaxosmithkline Pharma enthält den Wirkstoff Aciclovir der zur raschen Heilung von Fieberblasen beiträgt – jetzt online bestellen und gratis* Lieferung nutzen!

Produktinformation:

Nährwert
Keine Angabe
Bestellnummer/PZN:
3509750
Lieferzeit:
1 bis 3 Werktage
Hersteller:
GlaxoSmithKline Pharma
Gebrauchsinformationen:
Packungsgröße:
2 g
Basispreis:
243,24 EURO / 100 g

Preis : 4,86 EURO

inkl. 10 % Ust.

ODER

Gebrauchsinformationen

GEBRAUCHSINFORMATION

Activir Fieberblasencreme

1. WAS IST ACTIVIR - FIEBERBLASENCREME UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?


Der Wirkstoff von Activir - Fieberblasencreme heißt Aciclovir und ist ein Virus-Hemmstoff, der in den von Herpes-Viren befallenen menschlichen Zellen eine gezielte Hemmung der Virusvermehrung bewirkt. Dadurch wird die Virusinfektion („Fieberblase“) zum Abklingen gebracht.
Activir - Fieberblasencreme wird zur Linderung von Schmerzen und Juckreiz bei Fieberblasen im Gesicht angewendet. Die Fieberblasencreme soll dünn auf die befallenen Hautstellen aufgetragen werden.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON ACTIVIR - FIEBERBLASENCREME BEACHTEN?

Activir - Fieberblasencreme darf nicht angewendet werden,
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Aciclovir, Valaciclovir, Propylenglycol oder einen der sonstigen Bestandteile von Activir - Fieberblasencreme sind.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Activir - Fieberblasencreme ist erforderlich,

- Activir - Fieberblasencreme sollte nicht auf die Schleimhaut im Mund und in der Scheide aufgebracht werden, da dies zu vorübergehenden Reizerscheinungen führen könnte.
- Activir - Fieberblasencreme darf keinesfalls am Auge angewendet werden.
- Activir - Fieberblasencreme sollte nicht zur Vorbeugung von Herpes-simplex-Infektionen eingesetzt werden, da keine ausreichenden Erfahrungen über die Langzeitanwendung zur Verfügung stehen.
- Wenn Ihre körpereigene Immunabwehr stark geschwächt ist, sollten Sie vor der Anwendung von Activir - Fieberblasencreme einen Arzt um Rat fragen.

Bei Anwendung von Activir - Fieberblasencreme mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Derzeit gibt es keine Hinweise für Wechselwirkungen von Activir - Fieberblasencreme mit anderen Wirkstoffen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Falls Sie schwanger sind, eine Schwangerschaft planen, oder wenn Sie während der Behandlung schwanger werden, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Über die Auswirkungen bei Anwendung von Activir - Fieberblasencreme während der Schwangerschaft liegen keine ausreichenden Daten vor. Es ist nicht bekannt, ob und in welchen Mengen Activir - Fieberblasencreme nach lokaler Applikation in die Muttermilch übergeht. Während der Anwendung von Activir - Fieberblasencreme sollte abgestillt werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Activir - Fieberblasencreme
Die Creme enthält unter anderem Propylenglycol und Cetylstearylalkohol. Diese Bestandteile können Hautreizungen verursachen.

3. WIE IST ACTIVIR - FIEBERBLASENCREME ANZUWENDEN?

Wenden Sie Activir - Fieberblasencreme immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Activir - Fieberblasencreme soll 5 x täglich in regelmäßigen Abständen (alle 4 Stunden) auf die befallenen Hautstellen aufgetragen werden.
Die Behandlungsdauer beträgt üblicherweise 4 Tage. Tritt während der Behandlung eine Verschlechterung ein oder sind nach spätestens 10 Tagen Behandlungsdauer die Bläschen nicht verkrustet oder abgeheilt, soll ein Arzt aufgesucht werden.
Die Behandlung mit Activir - Fieberblasencreme sollte zum frühestmöglichen Zeitpunkt

  • Kosmetik
  • Mund & Lippen
  • Schönheit
  • Fieberblasen

Die angegebenen Lieferzeiten auf den Produktseiten gelten für Lieferungen innerhalb Österreichs.
Die Lieferzeiten für Lieferungen in andere Länder können variieren. Folgende Lieferzeiten sind eine Laufzeitorientierung (bei Lieferzeit in Österreich 1-3 Werktage):
Deutschland, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Slowakei sowie die Tschechische Republik
2 bis 4 Werktage
Dänemark, Kroatien, Schweiz, Großbritannien
3 bis 4 Werktage
Frankreich, Italien, Schweden, Slowenien
4 Werktage
Rumänien, Irland
4 bis 5 Werktage
Lettland
4 bis 6 Werktage
Ungarn, Finnland
5 Werktage
Bulgarien, Griechenland, Portugal, Spanien
5 bis 6 Werktage
Estland, Litauen, Malta
5 bis 7 Werktage
Zypern
10 bis 12 Werktage