Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformationen, Arzt oder Apotheker
03504847ma.jpg
Aspirin Protect 100 mg Filmtabletten 60 Stk.
ASPIRIN® Protect von BAYER zur Vorbeugung von weiteren Schlaganfällen und Herzinfarkten nach Erstereignissen. Die magensaftresistente Filmtablette "verdünnt" das Blut und verhindert, dass Blutplättchen verklumpen und so die Gefäße verstopfen – Eines von über 10.000 rezeptfreien Medikamenten aus Ihrer Servus!Apotheke!

Darf Kindern unter 12 Jahren nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden.

Produktinformation:

Nährwert
Keine Angabe
Bestellnummer/PZN:
3504847
Lieferzeit:
1 bis 3 Werktage
Hersteller:
Bayer Austria
Gebrauchsinformationen:
Packungsgröße:
60 Stk.
Basispreis:
0,10 EURO / 1 stk

Preis : 5,70 EURO

inkl. 10 % Ust.

ODER

Gebrauchsinformationen

GEBRAUCHSINFORMATION

Aspirin Protect 100 mg – Filmtabletten Wirkstoff: Acetylsalicylsäure

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist  ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Aspirin Protect jedoch vorschriftsgemäß eingenommen werden.

- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

1.  Was sind Aspirin Protect 100 mg – Filmtabletten und wofür werden sie angewendet?
2.  Was müssen Sie vor der Einnahme von Aspirinâ Protect 100 mg – Filmtabletten beachten?
3.  Wie sind Aspirin Protect 100 mg – Filmtabletten einzunehmen?
4.  Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.  Wie sind Aspirin Protect 100 mg – Filmtabletten aufzubewahren?
6.  Weitere Informationen

1. WAS SIND ASPIRIN PROTECT 100 mg - FILMTABLETTEN UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?

Herzinfarkt und Schlaganfall sind zumeist Folgen einer plötzlich auftretenden Minderdurchblutung des Herzens bzw. des Gehirns. Eine häufige Ursache  sind Blutgerinnsel (Thromben), die wichtige Blutgefäße im Herzen oder Gehirn verstopfen. Dadurch entsteht ein Sauerstoffmangel und Herz und Gehirn werden geschädigt.

Aspirin Protect enthält den Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS). Dieser hemmt bereits in niedriger Dosierung das Zusammenkleben von Blutplättchen (Thrombozyten- aggregation) und wirkt so der Entstehung von Thromben entgegen.

Aspirin Protect 100 mg – Filmtabletten werden angewendet

·    zur Vorbeugung von Schlaganfällen nach überstandenem Schlaganfall und wenn Vorläuferstadien aufgetreten sind (transitorisch ischämische Attacken,TIA),
·    zur Vorbeugung von Blutgerinnselbildung (Thrombosen) in den Herzkranzgefäßen nach überstandenem Herzinfarkt (Reinfarktprophylaxe),
·    Zur Vorbeugung von arteriellen Thrombosen nach gefäßchirurgischen Eingriffen (z. B. nach Verfahren zur Erweiterung verengter Herzkranzgefäße wie perkutane transluminale koronare Angioplastie, PTCA),

Aspirin Protect 100 mg – Filmtabletten GI / A3 - 31.10.2008

·    Zur Vorbeugung von kardio-vaskulären (Herz und Gefäßsystem betreffenden) Ereignissen wie Angina pectoris oder Herzinfarkt bei Patienten mit Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) und hohem kardiovaskulären Risiko.

(Voraussetzungen für die Anwendung von Aspirin Protect 100mg Filmtabletten siehe Abschnitt Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Aspirin Protect 100mg Filmtabletten ist erforderlich).

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ASPIRIN PROTECT 100 mg – FILM-TABLETTEN BEACHTEN?

Aspirin Protect 100 mg - Filmtabletten dürfen nicht eingenommen werden,

-    wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Acetylsalicylsäure, andere Salicylate oder einender sonstigen Bestandteile von Aspirin Protect 100 mg Filmtabletten sind,
-    wenn Sie Asthma in der Vorgeschichte hatten, das durch Salicylate oder Substanzen mit ähnlichem Wirkmechanismus, speziell nicht-steroidale Analgetika/Antirheumatika ausgelöst wurde,
-    wenn Sie unter Magen-Darm-Geschwüren leiden,
-

  • Herz & Kreislauf
  • Herzstärkung
  • Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen

Die angegebenen Lieferzeiten auf den Produktseiten gelten für Lieferungen innerhalb Österreichs.
Die Lieferzeiten für Lieferungen in andere Länder können variieren. Folgende Lieferzeiten sind eine Laufzeitorientierung (bei Lieferzeit in Österreich 1-3 Werktage):
Deutschland, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Slowakei sowie die Tschechische Republik
2 bis 4 Werktage
Dänemark, Kroatien, Schweiz, Großbritannien
3 bis 4 Werktage
Frankreich, Italien, Schweden, Slowenien
4 Werktage
Rumänien, Irland
4 bis 5 Werktage
Lettland
4 bis 6 Werktage
Ungarn, Finnland
5 Werktage
Bulgarien, Griechenland, Portugal, Spanien
5 bis 6 Werktage
Estland, Litauen, Malta
5 bis 7 Werktage
Zypern
10 bis 12 Werktage