Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformationen, Arzt oder Apotheker

Immunsystem stärken und für den Winter vorbeugen

Auch wenn es aktuell mancherorts noch nicht so wirkt, der Herbst hat begonnen und somit beginnt auch die Erkältungssaison. Folgende Tipps helfen Ihnen sich vor einer Erkältung zu schützen und gleichzeitig das Immunsystem zu stärken:

Zeit für dicke Socken

Sagen nicht nur die Waldviertler. Auch wenn man bei spätsommerlichen Temperaturen noch ins Schwitzen gerät, sollte man immer darauf achten sich bei einem kühlen Wind entsprechend anzuziehen, auch bei kurzen Wegen vor die Tür.

Schlafen Sie gut – und viel

Eine gute Möglichkeit um dem Körper die Kraft zu geben sich gegen eine Erkältung zu wehren, ist es ausreichend Schlaf zu finden. Sie finden hier Tipps und Tricks um besser einzuschlafen. (Link zu anderem Artikel) Dabei sind ein Minimum von 7 Stunden pro Nacht notwendig.

Auf Hygiene achten

Zum einen ist regelmäßiges Händewaschen angesagt, denn beim Händeschütteln oder das Berühren von Türklinken und dergleichen werden viele Keime übertragen. Ebenso ist es ratsam sich vom Partner oder auch Kollegen fernzuhalten, wenn diese sich gerade mit einer Erkältung plagen.

Abwarten und Tee trinken

Oder auch Wasser, aber Hauptsache viel davon. Kräutertees wirken mit ihren ätherischen Ölen antibakteriell und die enthaltenen Saponine lassen die Schleimhäute nicht austrocknen.

Zu lange mit einer weiteren Behandlung mit Medikamenten zu warten oder den Arztbesuch zum Zwecke einer reinen Selbstmedikation ausfallen zu lassen ist jedenfalls nicht ratsam.

Eine Schilderung der Symptome und das Wissen um bereits eingenommene Medikamente ist auch in der Apotheke wichtig, um die richtige Behandlung zu treffen.

 

Mit der richtigen Ernährung der Verkühlung vorbeugen

Eigentlich sollte man das gesamte Jahr ausgeglichen essen, aber um einer Erkältung vorzubeugen helfen vor allem Vitamin C reiche Nahrungsmittel wie zB in Hagebutten, schwarzen Johannisbeeren, Paprika oder auch Petersilie.