Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformationen, Arzt oder Apotheker
Dismenol Ibuprofen 200 mg Tabletten

Mehr Ansichten

Dismenol Ibuprofen 200 mg Filmtabletten 20 Stk.
Dismenol Ibuprofen wird bei leichten bis mäßig starken Schmerzzuständen angewendet. Der Wirkstoff Ibuprofen ist schmerzstillend, entzündungs­hemmend und fiebersenkend – jetzt versandkostenfrei* bestellen!

Darf Kindern unter 12 Jahren nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden.

Produktinformation:

Arzneimittel
Gefahrengut Datenblatt:
Nein
Nährwert
Nein
Bestellnummer/PZN:
3756804
Lieferzeit:
2 bis 3 Werktage
Hersteller:
Merz Consumer Care Austria GmbH
Gebrauchsinformationen:
Packungsgröße:
20 Stk.
Basispreis:
0,15 € / 1 stk

Preis : 3,17 €

inkl. 10 % Ust.

ODER

Inhaltsstoffe

Der Wirkstoff ist Ibuprofen. Jede Filmtablette enthält 200 mg Ibuprofen. Die sonstigen Bestandteile sind: Tablettenkern: Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Maisstärke, vorverkleisterte Stärke, Magnesiumstearat. Filmüberzug: Talkum, Opadry white Y-1-7000 (Hypromellose, Titandioxid E171, Macrogol 400).

Produkt Informationen:

Wirkstoff

Ibuprofen

Zusammensetzung

200 mg Wirkstoff Ibuprofen T Tablettenkern: Hilfsstoff Carboxymethylstärke, Natrium Typ A Hilfsstoff Maisstärke Hilfsstoff Stärke, vorverkleistert Hilfsstoff Magnesium stearat T Filmüberzug: Hilfsstoff Talkum Hilfsstoff Opadry weiss-Y-1-7000 Hilfsstoff Hypromellose Hilfsstoff Titandioxid Hilfsstoff Macrogol 400

Nicht anwenden bei

Acetylsalicylsäure-Überempfindlichkeit, Magen-Darm-Geschwüre, plötzlicher starker Bauchschmerzen (Porphyrie), Blutungsneigung, schwere Leber-, Nieren-, Herzschwäche, Kinder unter 6 Jahren.

Dosierung

Bei Bedarf 1 Filmtablette unzerkaut zu den Mahlzeiten mit Flüssigkeit. mittlere Tagesdosis (MTD) 4 Filmtabletten (Kinder 6-9 Jahre:mittlere Tagesdosis (MTD) 3 Filmtablette; Kinder 10-12 Jahre: mittlere Tagesdosis (MTD) 3-4 Filmtablette).

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Nicht empfohlen: Azetylsalizylsäure. Vorsicht: Gerinnungshemmer (Antikoagulantien), Hormone aus der Nebennierenrinde (Kortikosteroide), Blutdrucksenker, Probenecid (erhöht Ibuprofen-Plasma- spiegel), Lithium (erhöhte Serumspiegel), Alkohol, Sulfonylharnstoffe (Hypoglykämie), harntreibende Mittel (Diuretika) (verstärkt nephrotoxisch), Methotrexat (Toxizität), Antacida (verminderte aufnahme), Digoxin, Phenytoin (erhöhte Serumspiegel), Zidovudin, harntreibende Mittel (Diuretika).

Anwendungsgebiet

Leichte bis mäßig starke Schmerzen.

Einnahme während der Schwangerschaft

Gegenanzeige im 3. Schwangerschaftdrittel (Trimenon), sonst Strenge Indikationsstellung (wenn medizinische Behandlung vom Arzt angeraten wurde) Kurzzeitiges Stillen möglich.

Nebenwirkungen

Magen/Darm (selten Geschwüre), Zentralnervensystem (Kopfschmerzen, selten Konfusion), Seh- und Hörstörungen, Ödeme, Bluthochdruck, Herzschwäche , Haut (vereinzelt Lyell- und Stevens-Johnson-Syndrom), Blutbild, Nierenversagen, Verkrampfen der Muskeln um die Atemwege (Bronchospasmen), Fieber, Blutdruckabfall oder -anstieg, angioneurotisches Ödem, Beeinflussung von Laborparametern.

Warnungen

Vorsicht bei Asthma bronchiale, Heuschnupfen, chronischen Atemwegsinfektionen, Bluthochdruck, Schmetterlingsflechte (Lupus erythematodes) und anderen Autoimmunerkrankungen. Windpocken-Infektion (Varizellen) Anwendung vermeiden. Bei schweren Herz/Kreislauf-Erkrankungen hohe Dosen (2400 mg Ibuprofen/Tag) vermeiden. Kontrollen: Blutbild, Gerinnung, Augen, Leber, Niere. Verkehrshinweis. Verdeckung (larvierung) Infektionskrankheiten (Symptome) möglich. Alkohol meiden. Bei Kindern unter 14 Jahren nur über ärztliche Verschreibung geben.

  • Default Category
  • Arzneimittel & andere Produkte
  • Drogerie
  • Extras

Die angegebenen Lieferzeiten auf den Produktseiten gelten für Lieferungen innerhalb Österreichs.
Die Lieferzeiten für Lieferungen in andere Länder können variieren. Folgende Lieferzeiten sind eine Laufzeitorientierung (bei Lieferzeit in Österreich 1-3 Werktage):
Deutschland, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Slowakei sowie die Tschechische Republik
2 bis 4 Werktage
Dänemark, Kroatien, Schweiz, Großbritannien
3 bis 4 Werktage
Frankreich, Italien, Schweden, Slowenien
4 Werktage
Rumänien, Irland
4 bis 5 Werktage
Lettland
4 bis 6 Werktage
Ungarn, Finnland
5 Werktage
Bulgarien, Griechenland, Portugal, Spanien
5 bis 6 Werktage
Estland, Litauen, Malta
5 bis 7 Werktage
Zypern
10 bis 12 Werktage