easybronchial Stop Junior 1,5mg/ml Sirup 180 ml

Lieferbar

PZN: 4450728
Preis: 8,33 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

easybronchial® Stop Junior ist ein Hustenmittel und wird empfohlen zur Behandlung von belastendem, trockenem (nicht produktivem) Husten. Wenn Sie sich nach 3 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt - jetzt online bei Ihrer Servus!Apotheke bestellen!

Inhaltsstoffe

easybronchial stop junior enthält: • Sorbitol (Sorbitollösung 70%) • Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat • Ethanol (Alkohol), weniger als 100 mg pro Dosis. • Propylenglycol

Produktinformationen

Wirkstoff

Dextromethorphan hydrobromid

Zusammensetzung

1.5 mg Wirkstoff Dextromethorphan hydrobromid 266 mg Hilfsstoff Sorbitol-Lösung 70% 0.7 mg Hilfsstoff Methyl-4-hydroxybenzoat 0.175 mg Hilfsstoff Propyl-4-hydroxybenzoat Hilfsstoff Saccharin natrium 8 mg Hilfsstoff Propylenglycol Hilfsstoff Pfirsich-Aroma Hilfsstoff Alkohol Hilfsstoff Natrium cyclamat Hilfsstoff Wasser, gereinigtes

Nicht anwenden bei

Atemschwäche.

Dosierung

Kinder ab 6 Jahren: 4-6mal tgl. 5 ml oder 3-4mal tgl. 10 ml (Maximale Tagesdosis 60 mg Dextromethorphan). Jugendliche: 4-6mal tgl. 10 ml (Maximale Tagesdosis 120 mg Dextromethorphan). Halbe Dosis bei Leber- oder Nierenschäden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Gegenanzeige: Medikament, das das Enzym Monoaminoxidase hemmt (MAO-Hemmer), Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs) (Fluoxetin, Paroxetin: Serotoninsyndrom!), Alkohol. Besondere Vorsicht: Benzodiazepine (Atemdepression). Vorsicht: CYP2D6-Hemmer (Stoffe, die ein bestimmtes Enzym im Körper hemmen) (Haloperidol, Amiodaron, Chinidin, Propafenon, Thioridazin), Grapefruitsaft, Saft von Bitterorangen.

Anwendungsgebiet

Nicht produktiver Husten.

Einnahme während der Schwangerschaft

Im 1. Schwangerschaftdrittel (Trimenon) und in der Stillzeit nicht anwenden, sonst strenge Nutzen/Risiko-Abwägung.

Nebenwirkungen

Zentralnervensystem, Überempfindlichkeit, Magen/Darm, Serotonin- Syndrom, in hohen Dosen Atemdämpfung.

Art der Anwendung

Zur Einnahme mit beigepacktem Messbecher (mit 5 ml-Skalierung).

Warnungen

Vorsicht bei Asthma, Bronchitis, krankhafte Aufblähung von Geweben oder Organen, besonders der Lunge (Emphysem). Verkehrshinweis.

MONONUM

55234

ZLNUM

136709

Warnhinweise

Vorsicht bei Asthma, Bronchitis, krankhafte Aufblähung von Geweben oder Organen, besonders der Lunge (Emphysem). Verkehrshinweis.
Search engine powered by ElasticSuite