Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformationen, Arzt oder Apotheker
Gelorevoice Halstabletten Kirsche 20 Stk.

Mehr Ansichten

Gelorevoice Halstabletten Kirsche 20 Stk.
Gelorevoice® Halstabletten Kirsche dienen zum effektiven Schutz der Mund- und Rachenschleimhaut – eines von + 30.000 rezeptfreien Medikamenten in der Servus!Apotheke, dauerhaft preisgesenkt!

Produktinformation:

Nährwert
Nein
Bestellnummer/PZN:
3441986
Lieferzeit:
1 bis 3 Werktage
Hersteller:
Gebro Pharma
Gebrauchsinformationen:
Packungsgröße:
20 Stk.
Basispreis:
0,31 EURO / 1 stk

Jetzt nur : 6,23 EURO

inkl. 20 % Ust.

Statt UVP : 8,30 EURO Ihr Servus!Rabatt: 25%

ODER

Gebrauchsinformationen

GEBRAUCHSINFORMATION

GeloRevoice® Halstabletten mit Kirsch-Menthol Geschmack

Bitte lesen Sie sich die folgende Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Medizinprodukts beachten sollten. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

GeloRevoice® Halstabletten enthalten: Xanthan, Carbomer, Natriumhyaluronat. Weitere Bestandteile: Mannitol, Natriumhydrogencarbonat, Xylitol, Citronensäu- re, Macrogol, Aspartam, Aromen (Kirsch, Menthol), Kaliummonohydrogenphosphat, Zinkstearat, Siliciumdioxid.

Inhalt: In Deutschland sind GeloRevoice® Halstabletten Klassik Kirsch-Menthol in den Packungsgrößen 20 und 60 Lutschtabletten erhältlich. In Österreich sind GeloRevoice®  Halstabletten Klassik Kirsch-Menthol in der Packungsgröße mit 20 Lutschtabletten erhältlich.

Anwendung:

GeloRevoice®  Halstabletten dienen zum effektiven Schutz der Mund- und Rachenschleimhaut. Diese kann durch viele Faktoren gereizt werden, dazu zählen u. a.:

- hohe Beanspruchung der Stimme,
- eingeschränkte Nasenatmung (z. B. durch Erkältung),
- trockene Luft bedingt durch Heizung oder Klimaanlagen,
- Pollenallergie (Heuschnupfen),
- Rauchen.

Die Folgen können Heiserkeit, Kratzen im Hals, Hustenreiz sowie eine trockene Schleimhaut und daraus resultierende Halsschmerzen sein. Durch den Schutzfilm der GeloRevoice® Halstabletten wird die Schleimhaut vor weiteren Angriffen geschützt.

Wirkprinzip:

GeloRevoice® Halstabletten bilden beim Lutschen einen speziellen Hydrogel-Komplex, der Hyaluronsäure enthält. Dieser haftet gut an der Schleimhaut und legt sich als Schutzfilm über die gereizten Bereiche. Durch den leichten Brauseeffekt und die spezielle Zusammensetzung der
Mineralstoffe wird der Speichelfluss intensiv angeregt. Dies ist sehr wichtig, um den gebildeten Hydrogel-Komplex gleichmäßig im Mund- und Rachenraum zu verteilen. Gereizte Bereiche können sich wieder regenerieren. Beschwerden wie Heiserkeit, Kratzen im Hals, Hustenreiz sowie trockene
Schleimhaut und daraus resultierende Halsschmerzen, werden gelindert. GeloRevoice® Halstabletten haben ein angenehm leichtes Kirsch-Menthol-Aroma.

Gegenanzeigen und Hinweise:

GeloRevoice® Halstabletten dürfen bei bekannter Allergie oder Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile nicht angewendet werden. Für Patienten mit stark eingeschränkter Speichelproduktion (z. B. Sjögren-Syndrom) ist die Anwendung nicht zu empfehlen. Bei Vorliegen
einer Phenylketonurie (erbliche Stoffwechselkrankheit) ist zu beachten, dass GeloRevoice® Halstabletten den Süßstoff Aspartam enthalten. Bitte verwenden Sie GeloRevoice® Halstabletten nicht gleichzeitig mit anderen im Mund und Rachen anzuwendenden Mitteln. Bitte lutschen Sie die Tabletten nicht im Liegen, z. B. beim Einschlafen, da sonst die Gefahr des Verschluckens besteht.

Was ist bei Kindern zu berücksichtigen?

Nicht bei Kindern unter 6 Jahren anwenden.

Was müssen Sie in der Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Es liegen keine Erkenntnisse vor, die gegen eine Anwendung von GeloRevoice®  Halstabletten während der Schwangerschaft und Stillzeit sprechen.

Was ist sonst bei bestimmten Patientengruppen zu beachten?

Patienten, die eine kochsalzarme Diät einhalten müssen, sollten beachten, dass eine GeloRevoice® Halstablette 3,2 mmol Natrium enthält.

Nebenwirkungen:

GeloRevoice®  Halstabletten können bei übermäßigem Gebrauch abführend wirken und / oder Magen-Darm-Beschwerden hervorrufen.

Art und Dauer der Anwendung:

Hinweise zur Anwendung von GeloRevoice® Halstabletten: Bitte lutschen Sie GeloRevoice® Halstabletten langsam bis zum vollständigen Auflösen, damit der Hydrogel-Komplex sich vollständig entfalten und verteilen kann. Die Halstabletten sollen nicht zerkaut oder im Ganzen geschluckt werden.

Wie oft sollten Sie GeloRevoice® Halstabletten anwenden?

Je nach Bedarf können Sie mehrmals täglich, z. B. alle 2 – 3 Stunden, eine GeloRevoice® Halstablette lutschen. Es können bis zu 6 Tabletten täglich angewendet werden. Wir empfehlen Ihnen die Einnahme nach dem Essen.

Wie lange können Sie GeloRevoice® Halstabletten anwenden?

GeloRevoice® Halstabletten können über einen längeren Zeitraum oder zur Intervalltherapie eingesetzt werden. Sollten sich Ihre akuten Beschwerden verschlimmern (z. B. Fieber, Halsschwellung, Gliederschmerzen) oder nicht innerhalb von 3 Tagen bessern, suchen Sie bitte Ihren Arzt
auf.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit:

Verwenden Sie GeloRevoice® Halstabletten nicht mehr nach Ablauf des Verfalldatums.

Aufbewahrungshinweis:

GeloRevoice®  Halstabletten sind unter 25 °C und trocken aufzubewahren. Bitte verschließen Sie nach jeder Tabletten-Entnahme die Aluminium-Röhre wieder sorgfältig. Medizinprodukte sorgfältig aufbewahren! Vor Kindern sichern!

G. Pohl-Boskamp GmbH > Co. KG, Kieler Straße 11, 25551 Hohenlockstedt Telefon: 0 48 26 / 59-0,
Telefax: 0 48 26 / 59-109
Internet:  www.pohl-boskamp.de E-Mail: [email protected]

Stand der Information: März 2012.

  • Erkältung & Abwehr
  • Halsschmerzen
  • Stimme
  • GeloRevoice

Die angegebenen Lieferzeiten auf den Produktseiten gelten für Lieferungen innerhalb Österreichs.
Die Lieferzeiten für Lieferungen in andere Länder können variieren. Folgende Lieferzeiten sind eine Laufzeitorientierung (bei Lieferzeit in Österreich 1-3 Werktage):
Deutschland, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Slowakei sowie die Tschechische Republik
2 bis 4 Werktage
Dänemark, Kroatien, Schweiz, Großbritannien
3 bis 4 Werktage
Frankreich, Italien, Schweden, Slowenien
4 Werktage
Rumänien, Irland
4 bis 5 Werktage
Lettland
4 bis 6 Werktage
Ungarn, Finnland
5 Werktage
Bulgarien, Griechenland, Portugal, Spanien
5 bis 6 Werktage
Estland, Litauen, Malta
5 bis 7 Werktage
Zypern
10 bis 12 Werktage