Aspirin Direkt 500mg Granulat 20 Stk.

Aktuell nicht auf Lager

PZN: 3911794
Preis: 7,46 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Aspirin® Direkt Granulat wird angewendet zur symptomatische Behandlung von leichten bis mittelstarken Schmerzen wie z.B. Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Regelschmerzen sowie zur Linderung von Schmerzen und Fieber bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten – Sie bezahlen per Kauf auf Rechnung, PayPal, Kreditkarte oder Banküberweisung!

Wichtige Hinweise:

Darf Kindern unter 12 Jahren nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden.

Inhaltsstoffe

Der Wirkstoff ist Acetylsalicylsäure. 1 Beutel Granulat enthält 500 mg Acetylsalicylsäure (ASS). Die sonstigen Bestandteile sind Mannitol, Natriumhydrogencarbonat, Natriumdihydrogencitrat, Ascorbinsäure, Cola-Aroma, Orangen-Aroma, Citronensäure, Aspartam.

Produktinformationen

Wirkstoff

Acetylsalicylsäure

Zusammensetzung

500 mg Wirkstoff Acetylsalicylsäure Hilfsstoff Mannitol Hilfsstoff Natriumhydrogencarbonat Hilfsstoff Natrium dihydrogencitrat 19 mg Hilfsstoff Natrium Hilfsstoff Ascorbinsäure Hilfsstoff Cola-Aroma Hilfsstoff Orangen-Aroma Hilfsstoff Citronensäure 5 mg Hilfsstoff Aspartam

Nicht anwenden bei

Asthma bereits bekannt (Asthmaanamnese), Magen/Darm-Geschwür, Blutungsneigung, schwere Leber- oder Nierenschäden, schwere Herzschwäche.

Dosierung

Erwachsene und Jugendliche: Einzeldosen 1-2 Beutel, mittlere Tagesdosis (MTD) 6 Beutel. Für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Gegenanzeige: Methotrexat ab 15 mg/Woche, orale Gerinnungshemmer (Antikoagulantien) (in Kombination mit hoch dosierten Salizylaten), Anstieg und vermehrte Ausscheidung der Oxalsäure im Urin (Hyperoxalurie). Vorsicht: Andere nichtsteroidale Antiphlogistika, Harnsäureausscheidung steigernde Mittel (Urikosurika), Antidiabetika, Thrombolytika, Harntreibende Mittel (Diuretika), systemische Glukokortikoide (Nebennierenrindehormone) (Kortikoide), ACE-Hemmer (abgeschwächt), Valproinsäure, Alkohol.

Anwendungsgebiet

Schmerzen verschiedener Art, Erkältungskrankheiten, grippale Infekte.

Einnahme während der Schwangerschaft

Im 1. und 2. Schwangerschaftdrittel (Trimenon) Strenge Indikationsstellung (Nutzen/Risiko-Abwägung erforderlich) Im 3. Schwangerschaftdrittel (Trimenon) Gegenanzeige. Bei längerer Anwendung abstillen.

Nebenwirkungen

Magen/Darm (bis Blutungen, Geschwüre), Zentrales Nervensystem, Blutungen, Überempfindlichkeit, Niere, Ödeme, Bluthochdruck, Herzschwäche.

Art der Anwendung

Granulat direkt auf die Zunge legen und schlucken. Nicht auf nüchternen Magen einnehmen.

Warnungen

Vorsicht bei Geschwüren in der Krankheitsgeschichte (Ulkusanamnese). Bei gewohnheitsmässiger Einnahme Schmerzmittel-Nierenerkrankung (Analgetika-Nephropathie) möglich. Bei Überdosierung Säure/Basen-Kontrolle, alkalische Diurese.

MONONUM

52450

ZLNUM

131667

Warnhinweise

Vorsicht bei Geschwüren in der Krankheitsgeschichte (Ulkusanamnese). Bei gewohnheitsmässiger Einnahme Schmerzmittel-Nierenerkrankung (Analgetika-Nephropathie) möglich. Bei Überdosierung Säure/Basen-Kontrolle, alkalische Diurese.