WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 180 ml

Lieferbar

PZN: 1434261
Preis: 11,01 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht enthält eine einzigartige Wirkstoffkombination und dient der symptomatischen Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden wie Kopf-, Glieder- oder Halsschmerzen, Fieber, Schnupfen und Reizhusten infolge einer Erkältung oder einem grippalen Infekt - dieses und weitere Spitzenprodukte von WICK jetzt in ihrer Servus!Apotheke!

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe sind: Doxylaminsuccinat, Ephedrinsulfa, Dextromethorphanhydrobromid Paracetamol. 30 ml enthalten: 7,5 mg Doxylaminsuccinat, 8 mg Ephedrinsulfat (= 6,2 mg Ephedrin), 15 mg Dextromethorphanhydrobromid, 600 mg Paracetamol. Die sonstigen Bestandteile sind: Gereinigtes Wasser, Saccharose, Ethanol 96%, Glycerol, Macrogol 6000, Natriumcitrat 2H2O, Citronensäure-Monohydrat, Natriumbenzoat, Anethol, Chinolingelb (E 104), Brillantblau FCF (E 133).

Produktinformationen

Wirkstoff

Doxylamin succinat Ephedrin sulfat Dextromethorphan hydrobromid Paracetamol

Zusammensetzung

7.5 mg Wirkstoff Doxylamin succinat 8 mg Wirkstoff Ephedrin sulfat 6.2 mg Wirkstoff Ephedrin 15 mg Wirkstoff Dextromethorphan hydrobromid 600 mg Wirkstoff Paracetamol 8.25 g Hilfstoff Saccharose 4.3 g Hilfstoff Ethanol 96% (V/V) H Glycerol H Macrogol 6000 H Natriumcitrat-2-Wasser 0.08 g Hilfstoff Natrium H Zitronensäure monohydrat H Natriumbenzoat H Anethol H Chinolingelb H Brillantblau FCF H Wasser, gereinigtes

Nicht anwenden bei

Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Asthma, gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostatahyperplasie), Tumor der Nebennierenrinde (Phäochromozytom). Erhöhung des Augeninnendruckes durch eine Behinderung im Abfluss des Kammerwassers (Engwinkelglaukom), schwere Leber-, Nierenschäden, Epilepsie, Hirnschäden.

Dosierung

Personen ab 16 Jahren: 1mal tgl. 30 ml abends über max. 5 Tage.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Gegenanzeige: MAO-Hemmer, SSRIs (2 Wochen Abstand). Besondere Vorsicht: Benzodiazepine (Atemdepression). Vorsicht: Zentrales Nervensystem-Dämpfer, Alkohol, Anticholinergika, Theophyllin, Gerinnungshemmer verstärkt. Neuroleptika, Blutdrucksenker abgeschwächt. Herzglykoside (Rhythmusstörungen). Enzyminduktoren, Epinephrin, Halothan, Insulin. Starke CYP2D6-Hemmer (Cimetidin, Ritonavir, Fluoxetin, Chinidin, Terbinafin) verstärken Wirkung von Dextromethorphan. Cholestyramin verlangsamt Aufnahme von Paracetamol. Nicht gleichzeitig andere Paracetamol-hältige Arzneimittel anwenden.

Anwendungsgebiet

Erkältungssymptome mit Fieber.

Einnahme während der Schwangerschaft

Nicht einnehmen.

Nebenwirkungen

Haut, Knochenmark, Zentrales Nervensystem (Krämpfe), Augendruckanstieg, Herz/Kreislauf, Magen/Darm, bei Überdosierung Leber-, Nierenschäden (Analgetika-Nephropathie), Über und Unterzuckerung (Hyper- und Hypoglykämie).

Art der Anwendung

Abends vor dem Schlafengehen mit Messbecher einnehmen.

Warnungen

Vorsicht bei Gilbert-Syndrom, Reflux, Diabetes, Prostatavergrösserung. Cave Alkohol. Verkehrshinweis. Auf Atembeschwerden oder Schmerzen in der Brust achten. Nicht bei fieberfreiem Husten einnehmen. 1 Messkappe enthält 8,25 g Saccharose (0,69 BE). Hohen Alkoholgehalt (4,3 g pro 30 ml) beachten, nicht für Alkoholkranke.

MONONUM

23114

ZLNUM

17710

Warnhinweise

Vorsicht bei Gilbert-Syndrom, Reflux, Diabetes, Prostatavergrösserung. Cave Alkohol. Verkehrshinweis. Auf Atembeschwerden oder Schmerzen in der Brust achten. Nicht bei fieberfreiem Husten einnehmen. 1 Messkappe enthält 8,25 g Saccharose (0,69 BE). Hohen Alkoholgehalt (4,3 g pro 30 ml) beachten, nicht für Alkoholkranke.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite