Echinacin „Madaus“ Tropfen 100 ml

Lieferbar

PZN: 1287819
Preis: 16,51 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Echinacin „Madaus“-Tropfen sind ein pflanzliches Arzneimittel, das als einzigen Wirkstoff den Press- Saft aus der frischen blühenden Pflanze Roter Sonnenhut enthält. Echinacin „Madaus“-Tropfen unterstützen die körpereigenen Abwehrkräfte des Organismus: zur Vorbeugung von Infekten, bei den ersten Anzeichen von Infekten sowie bei schon bestehenden Infekten – eines von über 30.000 Spitzenprodukten in Ihrer Servus!Apotheke!

Inhaltsstoffe

100 g Lösung enthalten: Press-Saft aus frischem blühendem Purpursonnenhutkraut (Echinaceae purpureae herba ) (Frischpflanze : Press-Saft/1,7-2,5:1) 80 g. Enthält 22 Vol.-% Alkohol. Echinacin „Madaus“-Tropfen enthalten keine Konservierungsstoffe.

Produktinformationen

Wirkstoff

Purpursonnenhutkraut,frisch blühend-Presssaft (1,7-2,5:1)

Zusammensetzung

80 g Wirkstoff Purpursonnenhutkraut,friscHilfsstoff blühend-Presssaft (1,7-2,5:1) Wirkstoff Herba Echinaceae purpurea Hilfsstoff Ethanol 22 % (V/V) t Gesamtethanolgehalt Hilfsstoff Wasser, gereinigtes

Nicht anwenden bei

Korbblütlerallergie, Erdnuss- oder Sojaallergie, erstes Lebensjahr, fortschreitende Systemerkrankungen, Autoimmunerkrankungen.

Dosierung

Einnahme bei den ersten Zeichen einer Erkältung beginnen. 1.Tag: Initial 2,5 ml, dann alle 1-2 Stunden (bis 7mal) 1,25 ml. Ab 2. Tag: 3mal tgl. 2,5 ml. Vorbeugung: 3mal tgl. 2,5 ml. Für Kinder von 2-12 Jahren nicht empfohlen. Bei Kindern unter 2 Jahren nicht anwenden. Ununterbrochen max. 8 Wochen anwenden.

Anwendungsgebiet

Unterstützende Behandlung und Vorbeugung bei wiederkehrenden (rezidivierenden) Atemwegsinfekten.

Einnahme während der Schwangerschaft

Ohne ärztliche Anordnung nicht empfohlen.

Nebenwirkungen

Überempfindlichkeit, Magen/Darm, Asthma, Haut, Immunerkrankungen.

Art der Anwendung

Oral.

Warnungen

Nicht für Alkoholkranke. Vorsicht bei progredienten Systemerkrankungen.

ZLNUM

120644

Warnhinweise

Nicht für Alkoholkranke. Vorsicht bei progredienten Systemerkrankungen.

Erwachsene nehmen bei akuten Infektionen zur Stoßbehandlung (am 1. Tag) einleitend 2,5 ml, anschließend alle 1 - 2 Stunden 1,25 ml in einem Glas Flüssigkeit ein. Ab dem 2. Tag werden zur weiteren Behandlung 3 mal täglich 2,5 ml eingenommen.

Vorbeugende Behandlung: 3x täglich 2,5 ml.

Ein Messbecher, der Markierungen für 1,25 ml, 2 ml und 2,5 ml aufweist, liegt der Packung bei.