Otrivin Duo Nasenspray 10 ml

Lieferbar in lagerndn

PZN: 3902938
Preis: 8,80 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Otrivin Duo ist ein Kombinations-Arzneimittel bestehend aus zwei verschiedenen Wirkstoffen. Einer der Wirkstoffe hilft gegen rinnende Nase, der andere hat eine abschwellende Wirkung. Otrivin Duo wird zur Behandlung von verstopfter und rinnender Nase (Rhinorrhoe) in Zusammenhang mit Schnupfen angewendet - jetzt versandkostenfreie* Lieferung nutzen!

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe sind: Xylometazolinhydrochlorid und Ipratropiumbromid. 1 ml enthält 0,5 mg Xylometazolinhydrochlorid und 0,6 mg Ipratropiumbromid. 1 Sprühstoß enthält 70 Mikrogramm Xylometazolinhydrochlorid und 84 Mikrogramm Ipratropiumbromid. Die sonstigen Bestandteile sind Natriumedetat, Glycerol (85 %), Gereinigtes Wasser, Natriumhydroxid und Salzsäure.

Produktinformationen

Wirkstoff

Xylometazolin hydrochlorid Ipratropium bromid

Zusammensetzung

0.5 mg Wirkstoff Xylometazolin hydrochlorid 70 µg/Hub t --> 0.6 mg Wirkstoff Ipratropium bromid 84 µg/Hub t --> Hilfsstoff Natrium edetat Hilfsstoff Glycerol 85% Hilfsstoff Salzsäure zur pH-Wert Einstellung Hilfsstoff Natriumhydroxid zur pH-Wert-Einstellung Hilfsstoff Wasser, gereinigtes

Nicht anwenden bei

Trockene Nasenschleimhaut (Rhinitis sicca), chronisch fortschreitende Nasenerkrankung mit zunehmender Rückbildung der Nasenschleimhaut (Rhinitis atrophicans), Status nach Freilegung der harten (äußeren) Hirnhaut, Erhöhung des Augeninnendruckes durch eine Behinderung im Abfluss des Kammerwassers (Engwinkelglaukom), Bronchialasthma.

Dosierung

Bis 3x tgl. 1 Sprühstoß in jedes Nasenloch. Möglichst kurzzeitig (max. 7 Tage) anwenden. Für Kinder und Jugendliche nicht empfohlen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Antidepressiva, Medikament, das das Enzym Monoaminoxidase hemmt (MAO-Hemmer) verstärkend (14 Tage Abstand). Beta-Blocker (Bronchienverengung (Bronchokonstriktion), Bluthochdruck).

Anwendungsgebiet

Verstopfte Nase und rinnende Nase bei Schnupfen.

Einnahme während der Schwangerschaft

Nicht anwenden.

Nebenwirkungen

Lokale Reaktionen, trockene Nasenschleimhaut, Kopfschmerzen, Allergien, selten Herz. Bei Überdosierung Zentralnervensystem-Stimulation, wechselnd mit Zentralnervensystem- und kardiovaskulärer Dämpfung.

Art der Anwendung

Intranasal. Vor der ersten Anwendung Pumpe durch 4maliges Betätigen befüllen.

Warnungen

Nicht chronisch anwenden (max. 7 Tage, dann mehrtägige Behandlungspause). Vorsicht bei Bluthochdruck, Koronarschwäche, QT-Syndrom, Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), Diabetes, plötzlich starker Bauchschmerzen (Porphyrie), gutartige Vergrößerung der Prostata (Prostatahypertrophie), Tumor der Nebennierenrinde (Phäochromozytom).

MONONUM

47351

ZLNUM

128286

Warnhinweise

Nicht chronisch anwenden (max. 7 Tage, dann mehrtägige Behandlungspause). Vorsicht bei Bluthochdruck, Koronarschwäche, QT-Syndrom, Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), Diabetes, plötzlich starker Bauchschmerzen (Porphyrie), gutartige Vergrößerung der Prostata (Prostatahypertrophie), Tumor der Nebennierenrinde (Phäochromozytom).
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite