Betadona Flüssigseife 120 ml

Lieferbar

PZN: 4465569
Preis: 8,89 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Betadona® Flüssigseife zur hygienischen Händedesinfektion und antiseptischen Waschung. Sie wirkt keimtötend gegen Bakterien, Pilze, Sporen, Viren und Protozoen. Dabei pflegt sie die Haut rückfettend. - Jetzt online bestellen!

Inhaltsstoffe

100 ml Betadona® Flüssigseife enthalten: 7,5g Povidon-Iod-Komplex (0,75% verfügbares Iod), Ammonium-nonoxinol(4)sulfat, Wasser und Ethanol, Cholesterin-poly(oxyethylen)-24, Hydroxyethyl-cellulose, Lauromacrogol, Citronensäure, Natriummonohydrogenphosphat, Natriumhydroxid, Kaliumiodat.

Produktinformationen

Wirkstoff

100 ml Betadona Flüssigseife enthalten 7,5 g Povidon-Iod Komplex Gesamtgehalt: 0,75 % verfügbares Iod.

Zusammensetzung

100 ml Betadona Flüssigseife enthalten 7,5 g Povidon-Iod Komplex Gesamtgehalt: 0,75 % verfügbares Iod. Liste der sonstigen Bestandteile Lösung aus Ammonium-nonoxinol(4)sulfat, Wasser und Ethanol, Cholesterin-poly(oxyethylen)-24, Hydroxyethylcellulose, Lauromacrogol, wasserfreie Citronensäure, wasserfreies Natriummonohydrogenphosphat, Natriumhydroxid, Kaliumiodat und gereinigtes Wasser.

Dosierung

Chirurgische Händedesinfektion: 5 ml Flüssigseife 2½ Minuten gut verreiben.Hygienische Händedesinfektion: 5 ml 1 Minute verreiben.Antiseptische Waschung: 1 ml für 20 cm¯2 Fläche.Kinder unter 6 Monate: nur nach strenger Nutzen-Risiko-Abwägung.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) (bei Langzeitgabe), chronische Hauterkrankung mit Blasen unter der Arm- und Beinhaut (Dermatitis herpetiformis Duhring), vor und nach Radiojod-Szintigrafie oder Radiojodtherapie bei Schilddrüsenkrebs. Enzymatische Wundsalben, silberhaltige Wundsalben (Wirkungsabschwächung);Nicht mit quecksilberhaltigen Präparaten anwenden. Taurolidin, Breitband-Antiseptikum auf Schleimhäuten meiden (Octenidin).

Anwendungsgebiet

Chirurgische und hygienische Händedesinfektion sowie voroperative Hautdesinfektion.Antiseptische Waschung.

Einnahme während der Schwangerschaft

Strenge Indikationsstellung (wenn medizinische Behandlung vom Arzt angeraten wurde) Nicht zur Langzeitgabe. Schilddrüsenfunktion bei Mutter und Säugling kontrollieren. Kontakt mit der behandelten Körperstelle vermeiden.

Nebenwirkungen

Überempfindlichkeit, Hyper-, Hypothyreose; bei grossflächiger Anwendung Nierenschäden möglich.

Art der Anwendung

Äußerlich. Nicht zur Anwendung auf Wunden.

Warnungen

Vorsicht bei Jodüberempfindlichkeit, Schilddrüsenerkrankungen, Neugeborenen, Säuglingen unter 6 Monaten. Bei Radiojodtherapie Verfälschung der Jodwerte über 2-6 Wochen. Aus Textilien mit warmem Wasser und Seife, Ammoniak oder Fixiersalz entfernbar.

ZLNUM

16615

Warnhinweise

Vorsicht bei Jodüberempfindlichkeit, Schilddrüsenerkrankungen, Neugeborenen, Säuglingen unter 6 Monaten. Bei Radiojodtherapie Verfälschung der Jodwerte über 2-6 Wochen. Aus Textilien mit warmem Wasser und Seife, Ammoniak oder Fixiersalz entfernbar.
Bitte Gebrauchsinformationen beachten.