Lecicarbon Zäpfchen 120 Stk.

Lieferbar

PZN: 1263581
Preis: 45,86 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Lecicarbon ist ein Abführmittel in Zäpfchenform. Es ist geeignet zur Behandlung von Verstopfungen des Dickdarms und des Enddarms bei Erwachsenen und Jugendlichen (12-18 Jahre) z.B. bei schlackenarmer Kost oder mangelnder Bewegung sowie bei Erkrankungen, die einen erleichterten Stuhlgang erfordern. Zudem wird es zur Darmentleerung bei diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen im Enddarmbereich angewendet – jetzt auf Rechnung bestellen, Sie bezahlen, wenn Sie 100% zufrieden sind!

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe in einem Zäpfchen sind 0,9g Kaliumhydrogentartrat und 0,54g Natriumhydrogencarbonat. Die sonstige Bestandteile sind: Kakaobutter, Hartfett, Sojalecithin, Talkum.

Produktinformationen

Wirkstoff

Kalium hydrogentartrat Natriumhydrogencarbonat

Zusammensetzung

0.9 g Wirkstoff Kalium hydrogentartrat 0.54 g Wirkstoff Natriumhydrogencarbonat H Kakao-Butter H Hartfett H Soja-Lecithin H Talkum

Nicht anwenden bei

mit chronischer Verstopftheit einhergehende Erweiterung (Dilatation) des Dickdarms (Megacolon) , Darmverschluss.

Dosierung

20 Minuten vor der gewünschten Entleerung 1 Zäpfchen kurz in Wasser eintauchen und tief in den Mastdarm einführen. In hartnäckigen Fällen nach 20-30 Minuten ein zweites Zäpfchen. Keine Daten an Kindern und Jugendlichen.

Anwendungsgebiet

Verstopfung, Darmentleerung bei Massnahmen im Rektalbereich.

Einnahme während der Schwangerschaft

Anwendung nach Nutzen/Risiko-Abwägung möglich.

Nebenwirkungen

Bauchschmerzen, sehr selten Allergien.

Art der Anwendung

Rektal.

MONONUM

22732

ZLNUM

3437

GEBRAUCHSINFORMATION

Lecicarbon® E CO2-Laxans


Als arzneilich wirksame Bestandteile enthält je ein Zäpfchen für Erwachsene: Natriumhydrogencarbonat 500 mg, Natriumdihydrogenphosphat 680 mg

Sonstige Bestandteile: Hartfett, (3-sn-Phosphatidyl)cholin (aus Sojabohnen), hochdisperses Siliciumdioxid

Darreichungsform und Packungsgrößen: Suppositorien zur rektalen Anwendung

Originalpackung mit 10, 30, 100 oder 500 Zäpfchen
Klinikpackungen mit 5 x 10 Zäpfchen
Klinikpackungen mit 50 x 10 Zäpfchen

Stoff- oder Indikationsgruppe bzw. Wirkungsweise: CO2-Laxans

Pharmazeutischer Unternehmer: athenstaedt Nachfolger GmbH + Co. KG Böcklinstraße 1
80638 München
Hersteller: Haupt Pharma Wolfratshausen GmbH, Pfaffenrieder Straße 5, 82515 Wolfratshausen

Anwendungsgebiete:

Zur kurzfristigen Anwendung bei verschiedenen Ursachen der Stuhlverstopfung z. B. bei schlackenarmer Kost oder mangelnder Bewegung sowie bei Erkrankungen, die eine erleichterte Stuhlentleerung erfordern. Zur Darmentleerung bei diagnostischen oder therapeutischen Maßnahmen im Enddarmbereich.

Lecicarbon® kann auch zusätzlich angewendet werden, wenn vorher andere Abführmittel erfolglos genommen wurden.

Gegenanzeigen:

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei Darmverschluß (Ileus) und bei Megakolon (krankhafte Enddarmerweiterungen aus unterschiedlichen Ursachen); insbesondere bei Kindern und Säuglingen für alle Erkrankungen im Anal- und Rektalbereich, bei denen die Gefahr des übermäßigen Übertritts von Kohlendioxid in die Blutbahn besteht; bei Überempfindlichkeit gegenüber Soja, Erdnuss oder einem der sonstigen Bestandteile von Lecicarbon® E CO2-Laxans.

Was muss in Schwangerschaft und Stillzeit beachtet werden?

Besondere Vorsicht bei Einnahme/Anwendung von Lecicarbon® E CO2-Laxans ist erforderlich.

Schwangerschaft
Sie dürfen Lecicarbon® E CO2-Laxans in der Schwangerschaft nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden.

Stillzeit
Sie dürfen Lecicarbon® E CO2-Laxans in der Stillzeit anwenden.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
Nicht bekannt.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
Sind keine bekannt.

Warnhinweise:
(3-sn-Phosphatidyl)cholin (Sojalecithin) kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.

Dosierungsanleitung:
Soweit nicht anders verordnet, bei Bedarf ein Zäpfchen einführen, gegebenenfalls kann die Anwendung nach ca. 30 Minuten bis 1 Stunde wiederholt werden. Es stehen Zäpfchen in der Dosierung für Erwachsene, Kinder und Säuglinge zur Verfügung. Zu beachten ist die jeweilige Zäpfchenart.
Lecicarbon® E CO2-Laxans darf über längere Zeit angewendet werden und führt nicht zur Gewöhnung. Bei chronischer Verstopfung sollte jedoch in jedem Fall der Arzt zu Rate gezogen werden.

Art der Anwendung:
Zäpfchen an der Perforation vom Streifen abtrennen und Laschen mit beiden Händen anfassen und auseinanderziehen! Zäpfchen in den After einführen. Ein kurzes vorheriges Eintauchen in Wasser erleichtert das Einführen. Bei Kindern eventuell beide Gesäßhälften zusammendrücken, um ein
sofortiges Herauspressen des Zäpfchens zu vermeiden. Der Wirkungseintritt erfolgt nach 15 bis 30 Minuten.

Hinweise für den Fall der Überdosierung: Sind keine bekannt.

Nebenwirkungen: (3-sn-Phosphatidyl)cholin (Sojalecithin) kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.

Hinweis: In seltenen Fällen kann das Einführen des Zäpfchens ein leichtes, schnell abklingendes Brennen verursachen. Sollten bei der Anwendung Nebenwirkungen auftreten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Hinweis: Wenden Sie dieses Arzneimittel nicht mehr nach Ablauf des auf Umkarton und Blister angegebenen Verfalldatums an. Nicht über 25°C aufbewahren/lagern.

Weitere Patienteninformationen:

ARZNEIMITTEL UNZUGÄNGLICH FÜR KINDER AUFBEWAHREN !


Eigenschaften:

Das Kohlendioxid (CO2) bildet den Hauptbestandteil der gasförmigen Stoffwechselprodukte, die bei der Verdauung des Darminhaltes entstehen. Von allen Darmgasen regt es den Enddarm am intensivsten zu Bewegungen an.

Lecicarbon ® -Suppositorien beseitigen die Verstopfung nach dem gleichen Prinzip ausschließlich durch die Zufuhr von CO2, das sich aus den Zäpfchen, nach dem Einführen in den Enddarm, langsam und feinperlig entwickelt. Das im Überschuß entstehende CO2 aktiviert die Darmbewegung und löst den Entleerungsreflex im Enddarm meist innerhalb von 15 bis 30 Minuten aus.

Halten Sie sich bitte an die Anweisungen Ihres Arztes oder Apothekers. Das Medikament und dessen Dosierung ist auf Ihre bzw. des Kindes individuellen und momentanen Bedürfnisse abgestimmt. Damit Sie stets auf die Ihnen gegebenen wichtigen Informationen zurückgreifen können, legen Sie bitte diese Gebrauchsinformation nach der Anwendung zusammen mit den restlichen Zäpfchen wieder in die Faltschachtel zurück!

Stand der Gebrauchsinformationen: August 2004