Ratiopharm Laxbene Zäpfchen 10 Stk.

Lieferbar

PZN: 0177477
Preis: 6,60 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

LAXBENE® Zäpfchen sind ein schonendes und zuverlässig wirkendes Abführmittel zur Behandlung akuter Verstopfungserscheinungen. Sie sind gut verträglich und führen zu einer Anregung der natürlichen Darmbewegung – jetzt versandkostenfreie* Lieferung nutzen!

Produktinformationen

Wirkstoff

Bisacodyl

Zusammensetzung

10 mg Wirkstoff Bisacodyl Hilfsstoff Cellulosepulver Hilfsstoff Hartfett Hilfsstoff Witepsol H15 Hilfsstoff Witepsol W35

Nicht anwenden bei

Magen/Darm-Entzündungen, Darmverschluss, akute Bauchschmerzen, M. Crohn, chronischer entzündlicher Befall des Dickdarms (colitis ulcerosa), schwere Dehydrierung, Kinder unter 10 Jahren.

Dosierung

1 Zäpfchen tgl. Zur Darmentleerung für Personen ab 10 Jahren 2 Laxbene-Filmtabletten am Vorabend und 1 Zäpfchen am Morgen der Untersuchung.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

harntreibende Mittel (Diuretika), Hormone aus der Nebennierenrinde (Kortikosteroide) (Elektrolytstörungen); Milch, Antazida, Protonenpumpenhemmer (mindestens 30 min Abstand).

Anwendungsgebiet

Stuhlverstopfung (Obstipation), Vorbereitung von Operationen und diagnostischen Eingriffen.

Einnahme während der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft nur auf ärztliche Verordnung anwenden. Anwendungin der Stillzeit möglich.

Nebenwirkungen

Magen/Darm (Durchfall, Blut im Stuhl), Schwindel, Kreislaufkollaps (Synkope), Elektrolytverluste. Bei chronischer Überdosierung Muskelschwäche, Nierensteine.

Art der Anwendung

Rektal.

Warnungen

Nicht zum Dauergebrauch. Cave Bulimie! Auf Flüssigkeitsverlust achten. Verkehrshinweis.

MONONUM

22725

ZLNUM

15897

Warnhinweise

Nicht zum Dauergebrauch. Cave Bulimie! Auf Flüssigkeitsverlust achten. Verkehrshinweis.

GEBRAUCHSINFORMATION

Laxbene ratiopharm - Zäpfchen

Wirkstoff: Bisacodyl

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Laxbene ratiopharm – Zäpfchen jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.

– Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
– Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
– Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach einigen Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
– Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

1. Was ist Laxbene ratiopharm und wofür wird es angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Laxbene ratiopharm beachten?
3. Wie ist Laxbene ratiopharm anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Laxbene ratiopharm aufzubewahren?
6. Weitere Informationen

1. WAS IST LAXBENE RATIOPHARM UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Laxbene ratiopharm - Zäpfchen sind ein Abführmittel. Durch den Kontakt des Wirkstoffes Bisacodyl mit der Schleimhaut des Dickdarms regen sie Ihren Stuhlgang an. Im Magen und Dünndarm haben Laxbene ratiopharm - Zäpfchen bei korrekter Anwendung keine Wirkung.

Laxbene ratiopharm - Zäpfchen werden angewendet
– zur vorübergehenden Behebung von Darmträgheit und Verstopfung
– zur Vorbereitung von Operationen und Untersuchungen
– bei Beschwerden, die eine Erleichterung der Stuhlentleerung erfordern

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON LAXBENE RATIOPHARM BEACHTEN?

Laxbene ratiopharm darf nicht angewendet werden,
– wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Bisacodyl oder einen der sonstigen Bestandteile von Laxbene ratiopharm - Zäpfchen sind
– wenn Sie unter Darmverschluss oder Störungen der Magen-Darm-Durchgängigkeit leiden
– wenn Sie an akut entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes leiden
– wenn bei Ihnen akute Bauchschmerzen bestehen, die eine Operation erforderlich machen, wie z. B. akute Blinddarmentzündung
– wenn Sie schwere Bauchschmerzen zusammen mit Übelkeit und Erbrechen haben – diese können auf eine ernsthafte Erkrankung hinweisen
– wenn bei Ihnen ein starker Wasserverlust des Körpers vorliegt

Laxbene ratiopharm - Zäpfchen dürfen außerdem nicht angewendet werden
– bei Kindern unter 10 Jahren.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Laxbene ratiopharm ist erforderlich,
–    wenn Sie Laxanzien täglich oder über einen längeren Zeitraum hinweg benötigen – in diesem Fall müssen  Sie  die  Ursache der Verstopfung ärztlich abklären lassen, da ein längerer übermäßiger Gebrauch von Abführmitteln zu Störungen des Flüssigkeits- oder Elektrolythaushalts und
zu Kaliummangel und in der Folge zu erneuter Verstopfung (Rebound- Phänomen) führen kann (siehe auch „Bei Anwendung von Laxbene ratiopharm mit anderen Arzneimitteln“)
–    wenn  bei  Ihnen  Hauteinrisse  am After  (Analfissuren)  und  Entzündungen  des Mastdarms (ulzerative Proktitis) vorliegen – es kann zu Schmerzen und Reizungen in diesem Bereich kommen

Kinder und Jugendliche sollten Abführmittel nicht ohne ärztliche Empfehlung anwenden.

Die regelmäßige Anwendung oder die Anwendung höherer als der empfohlenen Dosie