Microlax Microklistier 5 ml 12 Stk.

Lieferbar

PZN: 3907568
Preis: 11,57 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Microlax Microklistier sorgt für eine schonende und schnelle Darmentleerung bei Verstopfungen im Bereich des Enddarms bei Erwachsenen und Kindern, ohne dabei die Darmschleimhaut zu reizen – Eines von über 10.000 rezeptfreien Medikamenten aus Ihrer Servus!Apotheke!

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe sind: Natriumcitrat , Dodecyl(sulfoacetat)-Natriumsalz und Sorbitol. 1 Tube zu 5 ml enthält 450 mg Natriumcitrat, 45 mg Dodecyl(sulfoacetat)-Natriumsalz und 3125 mg Sorbitol. Die sonstigen Bestandteile sind: Glycerol, Sorbinsäure und gereinigtes Wasser.

Produktinformationen

Wirkstoff

Natrium citrat Dodecyl(sulfoacetat), Natriumsalz Sorbitol

Zusammensetzung

450 mg Wirkstoff Natrium citrat 45 mg Wirkstoff Dodecyl(sulfoacetat), Natriumsalz 3125 mg Wirkstoff Sorbitol H Glycerol 5 mg Hilfstoff Sorbinsäure H Wasser, gereinigtes

Dosierung

Personen ab 3 Jahren: 1(-2) Tuben. Kinder unter 3 Jahren: ½ Tube.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Nicht gleichzeitig mit oralen oder rektalen Austauscherharzen anwenden.

Anwendungsgebiet

Stuhlverstopfung (Obstipation), Erleichterung der Stuhlentleerung, Darmreinigung bei Rektoskopie.

Einnahme während der Schwangerschaft

Anwendung möglich.

Nebenwirkungen

Sehr selten Überempfindlichkeit, Bauchschmerzen, Beschwerden im Analbereich.

Art der Anwendung

Rektal.

Warnungen

Vorsicht bei Hämorrhoiden, Darminfektionen, analen Blutungen.

MONONUM

23386

ZLNUM

11946

Warnhinweise

Vorsicht bei Hämorrhoiden, Darminfektionen, analen Blutungen.
GEBRAUCHSINFORMATION

Microlax - Microklistier

Wirkstoffe: Natriumcitrat, Natriumlaurylsulfoacetat, Sorbitol

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.


Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Microklist jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.

· Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

· Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

· Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

· Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet

1. Was ist Microklist und wofür wird es angewendet?

2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Microklist beachten?

3. Wie ist Microklist anzuwenden?

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

5. Wie ist Microklist aufzubewahren?

6. Weitere Informationen

1. WAS IST MICROKLIST UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Bei Verstopfung wird der Darminhalt im Enddarm angesammelt und ein Großteil des Wassers entzogen. Der Stuhl wird hart und trocken. Selbst harte Stühle enthalten aber noch relativ viel Wasser. Hier setzt die Wirkung von Microklist ein. Das im verhärteten Stuhl gebundene Wasser wird freigesetzt, was ein Aufweichen des eingedickten Stuhles bewirkt, sodass der Darm leicht und beschwerdefrei entleert werden kann. Microklist wirkt direkt auf den Stuhl und nicht auf die Darmwand, d. h. es erfolgt keine Reizung der Darmschleimhaut. Es wird nicht durch die Darmschleimhaut aufgenommen. Ein eventueller Überschuss wird mit dem Stuhl ausgeschieden, wodurch keine verzögerten Darmentleerungen auftreten.

Die schonende Entleerung tritt innerhalb von 5 bis 20 Minuten ein.

Microklist wird angewendet bei Verstopfungen im Bereich des Enddarms bei Erwachsenen und Kindern, wie sie bei

· chronisch unterdrücktem Stuhldrang (Reisen, Beruf)

· bestimmten Erkrankungen, z. B. Multiple Sklerose, Morbus Parkinson

· einseitiger Ernährung (ballaststoffarme Kost, Flüssigkeitsmangel)

· psychischen Störungen, Stress, Depressionen, etc.

· Arzneimittelgaben, z. B. Eisenpräparate, etc. auftreten können.

Zur Erleichterung der Darmentleerungen nach Operationen, in der Schwangerschaft und Geburtshilfe, bei älteren oder bettlägerigen Patienten, bei Risikopatienten und Kindern zur Darmreinigung vor Mastdarmspiegelungen

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON MICROKLIST BEACHTEN?

Microklist darf nicht angewendet werden,

wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Natriumcitrat, Natriumlaurylsulfoacetat, Sorbitol oder einen der sonstigen Bestandteile von Microklist sind. Schmerzen im Bauchbereich, Blutungen im Magen-Darmtrakt, Darmverschluss stellen Anwendungsbeschränkungen dar. Bei Darminfektionen sollten Sie Microklist nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Microklist ist erforderlich

Bei Kindern unter 3 Jahren Tubenhals nur bis zur Hälfte einführen. Um einer Verletzungsgefahr vorzubeugen, soll Microklist bei Patienten mit Hämorrhoiden, Darminfektionen und analen Blutungen mit Vorsicht angewendet werden. Microklist enthält Sorbinsäure als Konservierungsmittel und kann daher örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Bei der Anwendung von Microklist mit anderen Arzneimitteln

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Microklist darf während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Microklist hat keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

3. WIE IST MICROKLIST ANZUWENDEN?

Microklist ist ein Fertigklistier zum einmaligen Gebrauch:

1. Tube am unteren Tubenhals halten und den Verschluss mit einer leichten Drehung abziehen.

2. Zur Erleichterung der Einführung des Tubenhalses wird durch Ausdrücken eines Tropfens die Spitze angefeuchtet und der Tropfen verteilt.

3. Bei Erwachsenen soll der Tubenhals zur Gänze in den Enddarm eingeführt werden, bei Kindern unter 3 Jahren nur zur Hälfte (siehe Markierung auf dem Tubenhals).

4. Die Tube wird kräftig zusammengedrückt, um den Inhalt in den Enddarm zu entleeren.

5. Um einen Rückfluss der Lösung in die Tube zu vermeiden, muss die Tube bis zur gänzlichen Entfernung aus dem Enddarm zusammengedrückt bleiben.

Microklist kann in der dem Patienten angenehmsten Körperhaltung verabreicht werden; es ist nicht erforderlich, dass man während der 5-minütigen Verweildauer, die eingehalten werden sollte, liegen muss. Erwachsene und Kinder wenden bei Bedarf eine Tube an. In hartnäckigen Fällen kann eine zweite Tube notwendig sein. Bei Kindern unter 3 Jahren darf nur eine halbe Tube angewendet werden. Bei Verwendung nur eines Teils des Klistierinhalts ist die restliche Rektallösung zu verwerfen.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Microklist Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Microklist wird nicht vom Körper aufgenommen. Ernsthafte Nebenwirkungen sind deshalb nicht zu erwarten. Vereinzelt haben Patienten unter der Anwendung von Microklist ein leichtes Brennen im Analbereich empfunden. Einzelfälle von Überempfindlichkeitsreaktionen wurden berichtet.

5. WIE IST MICROKLIST AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Nicht über Raumtemperatur (bis 25 °C) lagern. Lichtschutz erforderlich. Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Microklist enthält

· Die Wirkstoffe sind Natriumcitrat, Natriumlaurylsulfoacetat und Sorbitol.

· Die sonstigen Bestandteile sind Glycerol, 5mg Sorbinsäure als Konservierungsmittel und Wasser.

Wie Microklist aussieht und Inhalt der Packung

Microklist ist eine farblose, schillernde, zähflüssige Lösung in einer weißen Kunststofftube mit Kanüle und einem abbrechbaren Verschluss.

4, 12 und 50 Tuben zu 5 ml.

Pharmazeutischer Unternehmer

Johnson > Johnson GmbH, 1020 Wien

Hersteller

McNeil AB, Helsingborg, Schweden oder

Famar Orléans, Frankreich

Z.Nr.: 11.946

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt geändert im Dezember 2010.