Antiflat Tropfen 100 ml

Lieferbar

PZN: 2462466
Preis: 13,63 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Antiflat Tropfen helfen bei Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungsgefühl im Oberbauch und schaffen ein Gefühl der Beschwerdefreiheit und Erleichterung – Sie bezahlen per Kauf auf Rechnung, PayPal, Kreditkarte oder Banküberweisung!

Inhaltsstoffe

Der Wirkstoff ist: Simeticon. 1 ml Suspension (16 Tropfen) enthält 41,2 mg Simeticon. Die sonstigen Bestandteile sind: Sorbinsäure, Kaliumsorbat, Natriumcyclamat, Saccharin-Natrium, Macrogol 6000, Magnesium-Aluminium Silikat Typ IIA, Hydroxyethylcellulose, Polyoxyethylen-25-glycerol-trioleat, Bananenaroma, Zitronensäure-Monohydrat, gereinigtes Wasser.

Produktinformationen

Wirkstoff

Simeticon

Zusammensetzung

41.2 mg Wirkstoff Simeticon Hilfsstoff Sorbinsäure Hilfsstoff Kalium sorbat Hilfsstoff Natrium cyclamat Hilfsstoff Saccharin natrium Hilfsstoff Macrogol 6000 Hilfsstoff Magnesium-Aluminium-Silikat Typ II A Hilfsstoff Hydroxyethylcellulose Hilfsstoff Polyoxyethylene (25) glyceryl trioleate Hilfsstoff Bananen-Aroma Hilfsstoff Zitronensäure monohydrat Hilfsstoff Wasser, gereinigtes

Dosierung

Blähungen und Völlegefühl: Erwachsene 2-3 ml (32-48 Tropfen) 3-5mal tgl.; Kinder (7-14 Jahre): 1,3-2 ml (21-32 Tropfen) 3-5mal tgl.; Kinder (2-6 Jahre): 1 ml (16 Tropfen) 3-5mal tgl. zu oder nach den Mahlzeiten; Flaschenkinder unter 2 Jahren und Säuglinge: 0,5 ml (8 Tropfen) bis 4mal tgl. zu den Milchmahlzeiten. Vor Röntgenuntersuchung am Vorabend 5-10 Teelöffel (25-50 ml); vor Sonographie je 5 Teelöffel (25 ml) am Vorabend und ca. 3 Std. vor der Untersuchung; vor Magen- und Zwölffingerdarm-Spiegelungen 1-2 Teelöffel (5-10 ml); bei Spülmittelvergiftungen mindestens 5 ml (80 Tropfen).

Anwendungsgebiet

Blähbauch (Meteorismus), postoperative Gasbildung, Roemheld-Syndrom, vor Ultraschall- oder Röntgendiagnostik im Bauchraum.

Einnahme während der Schwangerschaft

Anwendung möglich.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Folgende Nebenwirkungen wurden berichtet: Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar) -Überempfindlichkeitsreaktionen, z.B. Angioödem (allergische, schmerzhafte Schwellung von Haut und Schleimhaut v.a. im Gesichtsbereich) -Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen -Hautrötung, Ausschlag, Juckreiz, Nesselsucht

Art der Anwendung

Zu oder nach den Mahlzeiten einnehmen; mit Getränken oder Nahrung mischbar.

Warnungen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Antiflat einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Antiflat ist erforderlich bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt. In diesem Fall ist eine ärztliche Beratung nötig.

MONONUM

30142

ZLNUM

118340

Warnhinweise

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Antiflat einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Antiflat ist erforderlich bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt. In diesem Fall ist eine ärztliche Beratung nötig.