Riopan 1600 mg Magengel 20 Stk.

Lieferbar in lagerndn

PZN: 3526168
Preis: 12,56 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Riopan Magengel ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Sodbrennen und saurem Aufstoßen, Entzündungen der Magenschleimhaut sowie bei Entzündungen der Speiseröhre. Der Wirkstoff Magaldrat bindet überschüssige Magensäure, während die natürliche Verdauungsfunktion erhalten bleibt. Die Wirkung von Riopan hält meist mehrere Stunden an – jetzt online bestellen! Dieses Produkt ist erhältlich in den Packungsgrößen 10 und 20 Stück.

Wichtige Hinweise:

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion, insbesondere bei Dialysepatienten, bei Morbus Alzheimer oder anderen Formen der Demenz ist eine langdauernde und höher dosierte Anwendung zu vermeiden.

Produktinformationen

Wirkstoff

Magaldrat wasserfrei

Zusammensetzung

1600 mg Wirkstoff Magaldrat wasserfrei 20 mg Hilfstoff Natrium cyclamat H Silbersulfat H Chlorhexidin digluconat-Lösung H Gummi arabicum H Hypromellose H Simeticon H Maltol H Karamel-Aroma H Sahne-Aroma H Wasser, gereinigtes

Nicht anwenden bei

Fruktose-Sorbit-Intoleranz.

Dosierung

1 Beutel 1 Std. nach den Hauptmahlzeiten und vor dem Schlafengehen; mittlere Tagesdosis (MTD) 4 Beutel. Nicht länger als 14 Tage hintereinander einnehmen. Bei Kindern und Jugendlichen nur nach ärztlicher Anordnung anwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Andere Arzneimittel nicht gleichzeitig einnehmen (aufnahmesstörung möglich). Salizylatausscheidung erhöht. Wirksamkeitsverlust von Kalziumkarbonat mit Famotidin bei Hämodialyse.

Anwendungsgebiet

Sodbrennen, saures Aufstossen.

Einnahme während der Schwangerschaft

Nieder dosieren; ebenso im Wachstumsalter.

Nebenwirkungen

Breiige Stühle, Durchfall; bei jahrelanger Anwendung Osteoporose durch verminderte Calcium- und Phosphataufnahme; Magnesiumüberschuss im Blut (Hypermagnesiämie) bei Dialysepatienten (mit Encephalopathie) möglich.

Art der Anwendung

Beutel vor Gebrauch kräftig durchkneten und verdünnt oder mit Flüssigkeit einnehmen.

Warnungen

Bei länger als 2 Wochen bestehenden Beschwerden Arzt aufsuchen. Nicht zur Vorbeugung einnehmen. Vorsicht bei schweren Nierenschäden (Magnesium und Aluminium im Serum kontrollieren). Bei Nierenschäden, M. Alzheimer, Demenz Langzeitgabe vermeiden.

MONONUM

31880

ZLNUM

119160

Warnhinweise

Bei länger als 2 Wochen bestehenden Beschwerden Arzt aufsuchen. Nicht zur Vorbeugung einnehmen. Vorsicht bei schweren Nierenschäden (Magnesium und Aluminium im Serum kontrollieren). Bei Nierenschäden, M. Alzheimer, Demenz Langzeitgabe vermeiden.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite