Hansaplast Med Wärme-Creme 50 g

Lieferbar

PZN: 3144509
Preis: 8,34 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

ABC Wärme-Creme lindert Muskelschmerzen und spendet langanhaltende Wärme. Außerdem wirkt diese reichhaltige Creme durchblutungsfördernd – alle Produkte von Hansaplast in Ihrer Servus!Apotheke bestellen!

Produktinformationen

Wirkstoff

Capsaicin

Zusammensetzung

75 mg Wirkstoff Capsaicin Hilfsstoff Methyl-4-hydroxybenzoat Hilfsstoff Propyl-4-hydroxybenzoat Hilfsstoff Macrogol-cetylstearylether Hilfsstoff Cetylstearylalkohol Hilfsstoff Isopropyl myristat Hilfsstoff Paraffin, dickflüssiges Hilfsstoff Propylenglycol Hilfsstoff Natrium citrat Hilfsstoff Citronensäure monohydrat Hilfsstoff Wasser, gereinigtes Hilfsstoff Natriumhydroxid

Nicht anwenden bei

Geschädigte Haut, Wunden, Ekzeme (Juckflechte).

Dosierung

3mal tgl. 1-2 g Creme auf den schmerzenden Bereich der Wirbelsäule sparsam auftragen. Für Kinder und Jugendliche nicht verwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Nicht gleichzeitig mit anderen topischen Arzneimitteln am gleichen Hautareal anwenden.

Anwendungsgebiet

Linderung von Muskelschmerzen (z.B. im Bereich der Wirbelsäule) bei Erwachsenen.

Einnahme während der Schwangerschaft

Nutzen/Risiko-Abwägung, in der Stillzeit nicht im Bereich der Brust anwenden.

Nebenwirkungen

Lokale Hyperämie (pharmakologisch erwünschte Wirkung). Selten Überempfindlichkeit (Quaddel-, Blasenbildung).

Art der Anwendung

Auf die Haut auftragen und gut einreiben. Nach jeder Anwendung Hände gründlich mit Seife waschen.

Warnungen

Nicht auf verletzte Haut, in Augennähe oder auf Schleimhäute auftragen. Zusätzliche Wärmezufuhr oder großflächige Anwendung vermeiden.

MONONUM

44306

ZLNUM

126384

Warnhinweise

Nicht auf verletzte Haut, in Augennähe oder auf Schleimhäute auftragen. Zusätzliche Wärmezufuhr oder großflächige Anwendung vermeiden.

GEBRAUCHSINFORMATION

Hansaplast Wärme-Creme

Wirkstoff: Capsaicin (0,075 %)

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Hansaplast Wärme-Creme jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.

- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 3 Wochen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

1.  Was ist Hansaplast Wärme-Creme und wofür wird es angewendet?
2.  Was müssen Sie vor der Anwendung von Hansaplast Wärme-Creme beachten?
3.  Wie ist Hansaplast Wärme-Creme anzuwenden?
4.  Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.  Wie ist Hansaplast Wärme-Creme aufzubewahren?
6.  Weitere Informationen

1. WAS IST HANSAPLAST WÄRME-CREME UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Hansaplast Wärme-Creme ist ein Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung von Muskelschmerzen bei Erwachsenen ab 18 Jahren.

Hansaplast Wärme-Creme wird äußerlich angewendet zur Linderung von Muskelschmerzen im Bereich der Wirbelsäule.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HANSAPLAST WÄRME-CREME BEACHTEN?

Hansaplast Wärme-Creme darf nicht angewendet werden,
-     wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Cayennepfeffer, Capsaicinoide anderer Herkunft (z. B. Paprikagewächse) oder einen der sonstigen Bestandteile von Hansaplast Wärme-Creme sind.
-     auf geschädigter Haut, Wunden sowie auf Ekzemen.

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Hansaplast Wärme-Creme ist erforderlich
Sie sollten vor der Anwendung der Creme Ihren Arzt zu Rate ziehen, falls einer der folgenden Fälle auf Sie zutrifft:
-     in schwereren Fällen, bei denen Begleiterscheinungen wie Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken auftreten,
-     bei andauernden Gelenkbeschwerden oder
-     bei starken Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen oder mit einem neurologischen Syndrom (z. B. Taubheitsgefühl oder Kribbeln) verbunden sind.

Bitte beachten Sie auch Folgendes:
-     Bringen Sie die Creme nicht in Nähe von Augen, Mund, Zunge oder Lippen auf.

-     Kratzen Sie sich nicht im Anwendungsbereich, um Hautverletzungen zu vermeiden (siehe auch: „Hansaplast Wärme-Creme darf nicht angewendet werden“).
-     Vermeiden Sie zusätzliche Wärmezufuhr während der Behandlung (z. B. durch Sonnen-/Infrarot-Bestrahlung, Heizkissen oder warmes Wasser). Die Wärmewirkung kann durch körperliche Aktivität (Schwitzen) verstärkt werden. Falls die Wärmewirkung als zu stark empfunden wird, ist die Anwendung abzubrechen. In diesem Fall können überschüssige Cremereste mit kaltem Wasser oder einer Hautcreme entfernt werden.
-     Eine großflächige Anwendung ist zu vermeiden.
-     Es sollte beachtet werden, dass die Wärmewirkung erst einige Zeit nach Auftragen der Creme auftreten kann.

Bei Anwendung von Hansaplast Wärme-Creme mit anderen Arzneimitteln
-     D