Voltadol Forte Schmerzgel 100 g

Lieferbar

PZN: 3917070
Preis: 12,14 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Voltadol Forte Schmerzgel wird bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 14 Jahren angewendet zur lokalen Behandlung von Schmerzen durch Muskelverspannungen (u.a. auch bei „Hexenschuss“ (Lumbago)) sowie Schmerzen und Schwellungen nach stumpfen Verletzungen und Sportverletzungen (wie z.B. Verstauchungen, Zerrungen, Prellungen) - jetzt stark preisreduziert in Ihrer Servus!Apotheke bestellen!

Inhaltsstoffe

Der Wirkstoff ist: Diclofenac-Diäthylamin. 1 g Gel enthält 23,2 mg Diclofenac-Diäthylamin, entsprechend 20 mg Diclofenac-Natrium. Die sonstigen Bestandteile sind: Dieses Arzneimittel enthält 50 mg Propylenglykol und 0,2 mg Butylhydroxytoluol (E321) in jedem g Gel. Weitere Bestandteile: Carbomer, Coco-Caprylcaprat, Diäthylamin, Isopropylalkohol, flüssiges Paraffin, Macrogol-Cetostearylether, Oleylalkohol, Eukalyptus-Parfum und Gereinigtes Wasser.

Produktinformationen

Wirkstoff

Diclofenac diethylamin

Zusammensetzung

23.2 mg Wirkstoff Diclofenac diethylamin 20 mg Wirkstoff Diclofenac natrium 0.2 mg Hilfstoff Butylhydroxytoluol H Carbomer H Coco-Caprylcaprat H Diethylamin H Isopropylalkohol H Paraffin, flüssiges H Macrogol-Cetostearylether H Oleylalkohol 50 mg Hilfstoff Propylenglycol H Eukalyptus Parfum H Wasser, gereinigtes

Nicht anwenden bei

Überempfindlichkeit gegen Entzündungshemmer (Antiphlogistika)

Dosierung

Personen ab 14 Jahren: 2-4 g Gel (= kirsch- bis walnussgross) 3-4mal tgl. auf betroffene Körperpartie auftragen und leicht einreiben. Nicht für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren.

Anwendungsgebiet

Zur lokalen Behandlung von Schmerzen durch Muskelverspannungen, Hexenschuss (Lumbago), Schmerzen und Schwellungen nach stumpfen Verletzungen und Sportverletzungen (wie z.B. Verstauchungen, Zerrungen, Prellungen).

Einnahme während der Schwangerschaft

nicht angeraten im 3. Schwangerschaftdrittel (Trimenon). Strenge Indikationsstellung im 1. und 2. Schwangerschaftdrittel (Trimenon). In der Stillzeit nur nach ärztlicher Empfehlung anwenden.

Nebenwirkungen

Haut, Überempfindlichkeit, sehr selten Photosensibilisierung. Bei längerer Anwendung auf grossen Flächen systemische Nebenwirkungen möglich.

Art der Anwendung

Auf der Haut.

Warnungen

Nicht auf Hautwunden, offene Verletzungen, Hautbereiche mit Ausschlag, Augen, Schleimhäute auftragen. Nicht mit Okklusivverbänden anwenden.

MONONUM

52242

ZLNUM

131531

Warnhinweise

Nicht auf Hautwunden, offene Verletzungen, Hautbereiche mit Ausschlag, Augen, Schleimhäute auftragen. Nicht mit Okklusivverbänden anwenden.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite