ADOLORIN Ibuforte 400 mg Dragees 20 Stk.

Aktuell nicht auf Lager

PZN: 3759553
Preis: 6,60 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

ADOLORIN Ibuforte 400 mg Dragees enthalten Ibuprofen. Der bewährte Wirkstoff hat entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften und lindert Schmerzen verschiedener Art bzw. wirkt fiebersenkend – die Servus!Apotheke wirkt stark preissenkend bei rezeptfreien Medikamenten!

Wichtige Hinweise:

Darf Kindern unter 12 Jahren nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden.

Inhaltsstoffe

Der Wirkstoff ist: Ibuprofen. Ein Dragee enthält 400 mg Ibuprofen. Die sonstigen Bestandteile sind: Tablettenkern: Siliziumdioxid, Maisstärke, Copovidon, Alginsäure, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat. Tablettenüberzug: Saccharose, Titandioxid (E 171), Talk, Carmellose-Natrium, Maisstärke, Povidon [K 25], Carnaubawachs.

Produktinformationen

Wirkstoff

Ibuprofen

Zusammensetzung

400 mg Wirkstoff Ibuprofen T Tablettenkern: Hilfsstoff Siliciumdioxid Hilfsstoff Maisstärke Hilfsstoff Copovidon Hilfsstoff Alginsäure Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline Hilfsstoff Magnesium stearat T Tablettenüberzug: 126.83 mg Hilfstoff Saccharose Hilfsstoff Titandioxid Hilfsstoff Talk Hilfsstoff Carmellose natrium Hilfsstoff Maisstärke Hilfsstoff Povidon K25 Hilfsstoff Carnaubawachs

Nicht anwenden bei

Blutungen, Blutungsneigung, Magen/Darm-Geschwüre, schwere Leber-, Nieren-, Herzschwäche, Blutbildschäden, Gerinnungsstörungen, schwere Dehydratation.

Dosierung

Möglichst niedrig dosiert und kurzzeitig anwenden: Bei Bedarf 1 Dragee, mittlere Tagesdosis (MTD) 3 Dragees. Für Kinder oder Personen unter 40 kg KG nicht geeignet.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Alkohol meiden. Nicht empfohlen: ASS. Vorsicht: Gerinnungshemmer (Antikoagulantien), Kortikosteroide, Blutdrucksenker (verstärkt), Probenecid (erhöht Ibuprofen-Plasmaspiegel), Lithium (erhöhte Serumspiegel), Alkohol, Sulfonylharnstoffe (Hypoglykämie), Methotrexat (Toxizität), Antacida (verminderte aufnahme), Digoxin, Phenytoin (erhöhte Serumspiegel), Pemetrexed (2 Tage Abstand).

Anwendungsgebiet

Leichte bis mässig starke Schmerzen; Schmerzen und Fieber bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten.

Einnahme während der Schwangerschaft

Gegenanzeige im 3. Schwangerschaftdrittel (Trimenon), sonst Strenge Indikationsstellung (Nutzen/Risiko-Abwägung erforderlich)

Nebenwirkungen

Magen/Darm (selten Ulcera), Zentrales Nervensystem (Kopfschmerzen, selten Konfusion, Seh- und Hörstörungen, vereinzelt aseptische Meningitis), Haut (DRESS, akute generalisierte exanthematische Pustulose), sehr selten Lyell- und Stevens-Johnson-Syndrom), Blutbild, Nierenversagen, Bronchospasmus, Fieber, Blutdruckabfall oder -anstieg, angioneurotisches Ödem, Herzschwäche, Beeinflussung von Laborparametern, Leber.

Art der Anwendung

Unzerkaut mit Flüssigkeit zu den Mahlzeiten.

Warnungen

Vorsicht bei Bluthochdruck, erhöhtem kardiovaskulären Risiko, Magen/Darm-Erkrankungen in der Anamnese. Auf Magen/Darm-Blutungen, schwere Hautreaktionen, Überempfindlichkeit achten. Leicht erhöhtes Risiko für arterielle thrombotische Ereignisse beachten. Kontrollen: Blutbild, Leber, Niere. Verkehrshinweis. Verdeckung (larvierung) Infektionskrankheiten (Symptome) möglich. Alkohol meiden.

MONONUM

41227

ZLNUM

124505

Warnhinweise

Vorsicht bei Bluthochdruck, erhöhtem kardiovaskulären Risiko, Magen/Darm-Erkrankungen in der Anamnese. Auf Magen/Darm-Blutungen, schwere Hautreaktionen, Überempfindlichkeit achten. Leicht erhöhtes Risiko für arterielle thrombotische Ereignisse beachten. Kontrollen: Blutbild, Leber, Niere. Verkehrshinweis. Verdeckung (larvierung) Infektionskrankheiten (Symptome) möglich. Alkohol meiden.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite