ALEVE Filmtabletten 24 Stk.

Lieferbar in lagerndn

PZN: 3924704
Preis: 9,59 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

ALEVE® Filmtabletten von BAYER zur Linderung von leichten bis mittelschweren Schmerzen wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Rückenschmerzen, Menstruationsbeschwerden und Schmerzen bei Erkältungskrankheiten – jetzt mit Kauf auf Rechnung bestellen, 100% Zufriedenheitsgarantie!

Inhaltsstoffe

Der Wirkstoff ist: Naproxen. 1 Filmtablette enthält 220 mg Naproxen Natrium (entspricht 200 mg Naproxen). Die sonstigen Bestandteile sind: Tablettenkern: Mikrokristalline Cellulose Magnesiumstearat Povidon K 30 Talk. Tablettenüberzug: Farbstoffe (E 132, E 171).

Produktinformationen

Wirkstoff

Naproxen natrium

Zusammensetzung

220 mg Wirkstoff Naproxen natrium 200 mg Wirkstoff Naproxen T Tablettenkern: Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline Hilfsstoff Magnesium stearat Hilfsstoff Povidon K30 Hilfsstoff Talk T Tablettenüberzug: Hilfsstoff Farbstoffe Hilfsstoff E 132 Hilfsstoff E 171

Nicht anwenden bei

Asthmaanfälle, die nach der Schmerzmittel-NSAR-Einnahme (Analgetika-Asthma), Bluterkrankungen, schwere Herzschwäche, Magen/Darm-Geschwüre, Blutungen, schwere Leber- oder Nierenschäden.

Dosierung

1 Filmtablette alle 8 bis 12 Std.;mittlere Tagesdosis (MTD) 3 Filmtablette. Ohne ärztlichen Rat max. 4 Tage anwenden. Nicht für Kinder oder für Personen unter 50 kg KG.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Vorsicht: Andere Entzündungshemmer (erhöhtes Nebenwirkungsrisiko), Herzglykoside (Stoffe aus bestimmten Pflanzen, die verschiedene Wirkungen auf das Herz ausüben), Gerinnungshemmer, Lithium, Phenytoin, harntreibende Mittel (Diuretika), Blutdrucksenker (abgeschwächt), Methotrexat, Immunsuppressiva, orale Antidiabetika, Alkohol. Gerinnungshemmende Wirkung von ASS abgeschwächt.

Anwendungsgebiet

Symptomatisch bei leichten bis mittelschweren Schmerzen.

Einnahme während der Schwangerschaft

Im 3. Schwangerschaftdrittel (Trimenon) Gegenanzeige, in der Stillzeit nicht einnehmen, im 1. und 2, Schwangerschaftdrittel (Trimenon) strenge Nutzen/Risiko-Abwägung.

Nebenwirkungen

Magen/Darm, Leber, Psyche, Zentralnervensystem, Ödeme, Bluthochdruck, Herzschwäche , Haut, Überempfindlichkeit, Niere, Labor.

Art der Anwendung

Unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit.

Warnungen

Vorsicht bei Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, plötzlich starker Bauchschmerzen (Porphyrie). Auf Magen/Darm-Blutungen, Geschwür, Durchbrüche, schwere Hautreaktionen achten. Verkehrshinweis.

MONONUM

38017

ZLNUM

122747

Warnhinweise

Vorsicht bei Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen, Autoimmunerkrankungen, plötzlich starker Bauchschmerzen (Porphyrie). Auf Magen/Darm-Blutungen, Geschwür, Durchbrüche, schwere Hautreaktionen achten. Verkehrshinweis.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite