Dismenol forte Ibuprofen 400 mg Filmtabletten 20 Stk.

Lieferbar

PZN: 3924242
Preis: 6,02 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Dismenol Ibuprofen Forte 400 mg Tabletten haben einen rasch einsetzenden, schmerzstillenden Effekt. Vor allem bei Frauen mit Menstruationsbeschwerden, aber auch bei zum Beispiel Zahn-, Kopf- und Gelenkschmerzen können sie schnell Abhilfe leisten – eines von über 30.000 Spitzenprodukten in Ihrer Servus!Apotheke!

Wichtige Hinweise:

Darf Kindern unter 12 Jahren nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden.

Inhaltsstoffe

Der Wirkstoff ist Ibuprofen. Jede Filmtablette enthält 400 mg Ibuprofen. Die sonstigen Bestandteile sind: Tablettenkern: Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Maisstärke, vorverkleisterte Stärke, Magnesiumstearat; Filmüberzug: Talkum, Opadry white Y-1-7000 (Hypromellose, Titandioxid E171, Macrogol 400).

Produktinformationen

Wirkstoff

Ibuprofen

Zusammensetzung

400 mg Wirkstoff Ibuprofen T Tablettenkern: Hilfsstoff Carboxymethylstärke, Natrium Typ A Hilfsstoff Maisstärke Hilfsstoff Stärke, vorverkleistert Hilfsstoff Magnesium stearat T Filmüberzug: Hilfsstoff Talkum Hilfsstoff Opadry weiss-Y-1-7000 Hilfsstoff Hypromellose Hilfsstoff Titandioxid Hilfsstoff Macrogol 400

Nicht anwenden bei

Acetylsalicylsäure-Überempfindlichkeit, Magen-Darm-Geschwüre, plötzlicher starker Bauchschmerzen (Porphyrie), Blutungsneigung, schwere Leber-, Nieren-, Herzschwäche, Kinder unter 6 Jahren.

Dosierung

Bei Bedarf ½-1 Filmtablette unzerkaut zu den Mahlzeiten mit Flüssigkeit.mittlere Tagesdosis (MTD) 3 Filmtabletten (Kinder 6-9 Jahre:mittlere Tagesdosis (MTD) 3 mal ½ Filmtablette; Kinder 10-12 Jahre:mittlere Tagesdosis (MTD) 3-4 mal ½ Filmtablette).

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Nicht empfohlen: Azetylsalizylsäure. Vorsicht: Gerinnungshemmer (Antikoagulantien), Hormone aus der Nebennierenrinde (Kortikosteroide), Blutdrucksenker, Probenecid (erhöht Ibuprofen-Plasma- spiegel), Lithium (erhöhte Serumspiegel), Alkohol, Sulfonylharnstoffe (Hypoglykämie), harntreibende Mittel (Diuretika) (verstärkt nephrotoxisch), Methotrexat (Toxizität), Antacida (verminderte aufnahme), Digoxin, Phenytoin (erhöhte Serumspiegel), Zidovudin, harntreibende Mittel (Diuretika).

Anwendungsgebiet

Leichte bis mäßig starke Schmerzen.

Einnahme während der Schwangerschaft

Gegenanzeige im 3. Schwangerschaftdrittel (Trimenon), sonst Strenge Indikationsstellung (wenn medizinische Behandlung vom Arzt angeraten wurde) Kurzzeitiges Stillen möglich.

Nebenwirkungen

Magen/Darm (selten Geschwüre), Zentralnervensystem (Kopfschmerzen, selten Konfusion), Seh- und Hörstörungen, Ödeme, Bluthochdruck, Herzschwäche , Haut (vereinzelt Lyell- und Stevens-Johnson-Syndrom), Blutbild, Nierenversagen, Verkrampfen der Muskeln um die Atemwege (Bronchospasmen), Fieber, Blutdruckabfall oder -anstieg, angioneurotisches Ödem, Beeinflussung von Laborparametern.

Warnungen

Vorsicht bei Asthma bronchiale, Heuschnupfen, chronischen Atemwegsinfektionen, Bluthochdruck, Schmetterlingsflechte (Lupus erythematodes) und anderen Autoimmunerkrankungen. Windpocken-Infektion (Varizellen) Anwendung vermeiden. Bei schweren Herz/Kreislauf-Erkrankungen hohe Dosen (2400 mg Ibuprofen/Tag) vermeiden. Kontrollen: Blutbild, Gerinnung, Augen, Leber, Niere. Verkehrshinweis. Verdeckung (larvierung) Infektionskrankheiten (Symptome) möglich. Alkohol meiden. Bei Kindern unter 14 Jahren nur über ärztliche Verschreibung geben.

MONONUM

48010

ZLNUM

128735

Warnhinweise

Vorsicht bei Asthma bronchiale, Heuschnupfen, chronischen Atemwegsinfektionen, Bluthochdruck, Schmetterlingsflechte (Lupus erythematodes) und anderen Autoimmunerkrankungen. Windpocken-Infektion (Varizellen) Anwendung vermeiden. Bei schweren Herz/Kreislauf-Erkrankungen hohe Dosen (2400 mg Ibuprofen/Tag) vermeiden. Kontrollen: Blutbild, Gerinnung, Augen, Leber, Niere. Verkehrshinweis. Verdeckung (larvierung) Infektionskrankheiten (Symptome) möglich. Alkohol meiden. Bei Kindern unter 14 Jahren nur über ärztliche Verschreibung geben.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite