Dolofort 400 mg Filmtabletten 20 Stk.

Lieferbar in lagerndn

PZN: 1347651
Preis: 4,02 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

DOLOFORT 400 mg Filmtabletten wirken schmerzhemmend und werden bei akuten leichten bis mäßig starken Schmerzen angewendet – jetzt bestellen und 3 Tagesportionen Orthomol arthroplus gratis erhalten!

Beschreibung

DOLOFORT 400 mg Filmtabletten wirken schmerzhemmend und werden bei akuten leichten bis mäßig starken Schmerzen angewendet – Eines von über 10.000 rezeptfreien Medikamenten aus Ihrer Servus!Apotheke!

Wichtige Hinweise:

Darf Kindern unter 12 Jahren nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden.

Produktinformationen

Wirkstoff

Ibuprofen

Zusammensetzung

400 mg Wirkstoff Ibuprofen Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdisperses Hilfsstoff Croscarmellose natrium Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline Hilfsstoff Magnesium stearat Hilfsstoff Stearinsäure Hilfsstoff Maisstärke Hilfsstoff Hydroxypropylmethylcellulose Hilfsstoff Talkum Hilfsstoff Macrogol 400 Hilfsstoff Titandioxid

Nicht anwenden bei

Blutungsneigung, Magen/Zwölffingerdarmgeschwür-Geschwüre, Analgetika- Asthma, aktive Blutungen, Blutbildungsstörungen, schwere Dehydratation, schwere Leber-, Nieren-, Herzschäden.

Dosierung

Möglichst kurzzeitig und niedrig dosiert: Einzeldosen 200-400 mg,mittlere Tagesdosis (MTD) 1200 mg. Kinder ab 20 kg KG (6-12 Jahre, nur auf ärztliche Verschreibung): Einzeldosen 200 mg,mittlere Tagesdosis (MTD) 600 mg (6-9 Jahre), 800 mg (9-12 Jahre).

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Nicht empfohlen: Andere nichtsteroidale Antirheumatikum (NSARs), ASS, Methotrexat, Alkohol. Vorsicht: Herzglykoside (Stoffe aus bestimmten Pflanzen, die verschiedene Wirkungen auf das Herz ausüben), Zidovudine, Glukokortikoide (Nebennierenrindehormone) (Kortikoide), Thrombozyten- aggregationshemmer, Gerinnungshemmer (Antikoagulantien), Phenytoin, Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs), Lithium, Probenecid, Sulfinpyrazon, harntreibende Mittel (Diuretika), Antihypertensiva, ACE-Hemmer, Cyclosporin, Tacrolimus, Antidiabetika.

Anwendungsgebiet

Leichte bis mäßig starke Schmerzen, Erkältungen.

Einnahme während der Schwangerschaft

Gegenanzeige im letzten Schwangerschaftdrittel (Trimenon), sonst Strenge Indikationsstellung (wenn medizinische Behandlung vom Arzt angeraten wurde) Bei Langzeitgabe nicht stillen.

Nebenwirkungen

Magen/Darm (Geschwür, Durchbrüche, Blutungen), Zentralnervensystem, Überempfindlichkeit, Ödeme, Bluthochdruck, Herzschwäche , Seh- und Hörstörungen, sehr selten Leber, Niere, Blutbild, schwere Hautschäden. akute generalisierte exanthematische Pustulose (AGEP).

Art der Anwendung

Unzerkaut mit Flüssigkeit während oder nach einer Mahlzeit.

Warnungen

╗Vorsicht bei Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse, Bluthochdruck, Herzschwäche , Mischkollagonesen von Bindegewebe in verschiedenen Regionen des Körpers (Kollagenosen), Flüssigkeitsmangel, älteren Patienten. Kontrollen: Säure/Basen, Leber, Niere, Blutbild, Gerinnung, Kalium, Blutzucker. Auf gastrointestinale Blutungen bzw. schwere Hautreaktionen achten. Risiko für Nierenschäden bei dehydrierten Kindern und Jugendlichen beachten. Verkehrshinweis.

MONONUM

34383

ZLNUM

120621

Warnhinweise

╗Vorsicht bei Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse, Bluthochdruck, Herzschwäche , Mischkollagonesen von Bindegewebe in verschiedenen Regionen des Körpers (Kollagenosen), Flüssigkeitsmangel, älteren Patienten. Kontrollen: Säure/Basen, Leber, Niere, Blutbild, Gerinnung, Kalium, Blutzucker. Auf gastrointestinale Blutungen bzw. schwere Hautreaktionen achten. Risiko für Nierenschäden bei dehydrierten Kindern und Jugendlichen beachten. Verkehrshinweis.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite