WICK Daymed Duo Filmtabletten 200 mg/30 mg 24 Stk.

Lieferbar

PZN: 4202976
Preis: 7,00 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Wick Daymed Duo Filmtabletten 200 mg/30 mg enthält die Wirkstoffe Ibuprofen und Pseudoephedrin. Ibuprofen wirkt schmerzlindernd sowie fiebersenkend und verringert zudem Schwellungen. Pseudoephedrin hat eine gefäßverengende Wirkung, die ein Abschwellen der Nasenschleimhaut bewirkt. Das Produkt wird angewendet zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen - eines von über 30.000 permanent preisgesenkten Spitzenprodukten in Ihrer Servus!Apotheke!

Wichtige Hinweise:

Darf Kindern unter 12 Jahren nur über ärztliche Verschreibung gegeben werden. Ohne ärztliche Anordnung nicht über einen längeren Zeitraum oder in höheren als den empfohlenen Konzentrationen bzw. Dosen anwenden.

Inhaltsstoffe

1 Filmtablette enthält: Wirkstof: 200 mg Ibuprofen, 30 mg Pseudoephedrinhydrochlorid (entsprechend 24,6 mg Pseudoephedrin) Sonstige Bestandteile: mikrokristalline Cellulose, vorverkleisterte Stärke (Mais), Povidon K-30, Hochdisperses Siliciumdioxid, Stearinsäure 95, Croscarmellose Natrium, Natriumdodecylsulfat, Filmüberzug: Poly (vinylalkohol), Talkum (E553b), Muscovit, beschichtet mit Titandioxid (Mischung aus Muscovit (E555) und Titandioxid (E171), Polysorbat 80 (E433), Hypromellose, Macrogol 400, Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E172), Eisen(III)-oxid (E172), Eisen(II, III)-oxid (E172)

Produktinformationen

Wirkstoff

Ibuprofen Pseudoephedrin hydrochlorid

Zusammensetzung

200 mg Wirkstoff Ibuprofen 30 mg Wirkstoff Pseudoephedrin hydrochlorid 24.6 mg Wirkstoff Pseudoephedrin T Tablettenkern: Hilfsstoff Cellulose, mikrokristalline Hilfsstoff Maisstärke, vorverkleistert Hilfsstoff Povidon K30 Hilfsstoff Siliciumdioxid, hochdispers, wasserfrei Hilfsstoff Stearinsäure 95 Hilfsstoff Croscarmellose natrium Hilfsstoff Natriumdodecylsulfat T Tablettenüberzug: Hilfsstoff Hypromellose Hilfsstoff Titandioxid Hilfsstoff Macrogol 400 Hilfsstoff Eisenoxid gelb Hilfsstoff Polysorbat 80 Hilfsstoff Eisenoxid rot Hilfsstoff Eisenoxid schwarz Hilfsstoff Poly(vinylalkohol), teilweise hydrolysiert Hilfsstoff Talkum Hilfsstoff Macrogol 3350 Hilfsstoff Glimmer-basiertes Perlglanzpigment Hilfsstoff Kaliumaluminiumsilikat Hilfsstoff Titandioxid

Nicht anwenden bei

Schmerzmittel-Überempfindlichkeit, peptische Geschwür oder Blutungen, schwere Herz-, Leber-, Nieren-, Blutschäden, Schlaganfall, Erhöhung des Augeninnendruckes durch eine Behinderung im Abfluss des Kammerwassers (Engwinkelglaukom), Harnretention, Herzinfarkt, Krampfanfälle, Schmetterlingsflechte (Lupus erythematodes).

Dosierung

Personen ab 15 Jahren: Einzeldosen 1 Tablette, ev. alle 4-6 Std. wiederholen. Bei starken Symptomen Einzeldosen 2 Tabletten, ev. alle 6-8 Std. wiederholen.mittlere Tagesdosis (MTD) 6 Tabletten. Maximale Anwendungsdauer 5 Tage, bei Jugendlichen 3 Tage.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Gegenanzeige. Medikament, das das Enzym Monoaminoxidase hemmt (MAO-Hemmer) (2 Wochen Abstand), andere Gefäßverengende Mittel (Vasokonstriktoren), Methylphenidat. ASS ab 75 mg. Vorsicht: Andere Medikament, das das unabhängig arbeitende Nervensystem anregt (Sympathomimetika), halogenierte Anästhetika, Herzglykoside (Stoffe aus bestimmten Pflanzen, die verschiedene Wirkungen auf das Herz ausüben) (Arrhythmien), Hormone aus der Nebennierenrinde (Kortikosteroide), Thrombozytenaggregationshemmer, niedrig dosierte ASS, andere entzündungshemmende Schmerzmittel (NSAIDs), Phenytoin, Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs), Lithium, harntreibende Mittel (Diuretika), ACE-Hemmer, Betablocker, AT II-Antagonisten, Methotrexat, Zidovudin, Antidiabetika, Chinolone, Heparine, Ginkgo biloba.

Anwendungsgebiet

Symptomatisch bei gleichzeitige Entzündung der Nasenschleimhaut und der Nasennebenhöhlenschleimhaut (Rhinosinusitis) bei Erkältung.

Wechselwirkungen mit anderen Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Schlucken Sie die Tabletten vorzugsweise bei gefülltem Magen mit etwas Wasser. Während der Behandlung sollten Sie auf den Konsum von Alkohol verzichten.

Einnahme während der Schwangerschaft

Gegenanzeige.

Nebenwirkungen

Magen/Darm, Überempfindlichkeit, Haut (auch schwere Reaktionen).

Art der Anwendung

Mit etwas Wasser nach dem Essen unzerkaut einnehmen.

Warnungen

Möglichst niedrig und kurzzeitig dosieren, Maximale Tagesdosis nicht überschreiten. Vorsicht bei Asthma, Bluthochdruck, Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), Psychose, Diabetes, Mischkollagonesen von Bindegewebe in verschiedenen Regionen des Körpers (Kollagenosen), neurologischen Symptomen. Niere kontrollieren (bei dehydrierten Jugendlichen Risiko von Nierenversagen). Positive Dopingkontrollen möglich. Verkehrshinweis.

MONONUM

53575

ZLNUM

135488

Warnhinweise

Möglichst niedrig und kurzzeitig dosieren, Maximale Tagesdosis nicht überschreiten. Vorsicht bei Asthma, Bluthochdruck, Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), Psychose, Diabetes, Mischkollagonesen von Bindegewebe in verschiedenen Regionen des Körpers (Kollagenosen), neurologischen Symptomen. Niere kontrollieren (bei dehydrierten Jugendlichen Risiko von Nierenversagen). Positive Dopingkontrollen möglich. Verkehrshinweis.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite