Magnesium Verla Filmtabletten 50 Stk.

Lieferbar

PZN: 0554201
Preis: 5,90 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Magnesium Verla Filmtabletten sind ein Mineralstoffpräparat und werden zur Ergänzung des Magnesiumtagesbedarfes bei ungenügender Magnesiumzufuhr durch Nahrung und Trinkwasser angewendet – jetzt bei Ihrer Servus!Apotheke bestellen!

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe sind: Magnesiumcitrat 9H2O und Magnesium-L-Glutamat Tetrahydrat. 1 Filmtablette enthält Trimagnesium Dicitrat Nonahydrat 436,8 mg und Magnesium-L- Glutamat Tetrahydrat 165,4 mg entsprechend 60 mg (= 2,5 mmol) Magnesium. Die sonstigen Bestandteile sind: Kartoffelstärke, Glycerin, Polyvidon, Macrogol 6000, Magnesiumstearat, Eudragit, Talcum, Titandioxid (E 171), Hypromellose, Silikonentschäumer.

Produktinformationen

Wirkstoff

Magnesium

Zusammensetzung

60 mg Wirkstoff Magnesium 436.8 mg Wirkstoff Magnesiumcitrat-9-Wasser 165.4 mg Wirkstoff Magnesium-L-glutamat tetrahydrat Hilfsstoff Kartoffelstärke Hilfsstoff Glycerin Hilfsstoff Polyvidon Hilfsstoff Macrogol 6000 Hilfsstoff Magnesium stearat Hilfsstoff Eudragit Hilfsstoff Talcum Hilfsstoff Titandioxid Hilfsstoff Hypromellose Hilfsstoff Silikonentschäumer

Nicht anwenden bei

Schwere Nierenschäden, starke Austrocknung (Exsikkose), Versagen der Urinausscheidung (Anurie), Infektsteinneigung.

Dosierung

3mal tgl. 1-2 Filmtabletten, Kinder von 10-14 Jahren: 2-3mal tgl. 1 Filmtablette. Kinder von 6- 9 Jahren: 1-2mal tgl. 1 Filmtablette. Keine Erfahrungen bei Kindern unter 6 Jahren.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Tetrazykline, Natriumfluorid (3-4 Std. Abstand).

Anwendungsgebiet

Ergänzung des Magnesiumtagesbedarfs.

Einnahme während der Schwangerschaft

Anwendung möglich.

Nebenwirkungen

Weiche Stühle.

Art der Anwendung

Vor dem Essen unzerkaut mit Flüssigkeit schlucken.

Warnungen

Bei Nierenschäden Magnesiumkontrolle. Bei vergiftungen 10-20 ml 10% Kalziumglukonat i.v.

MONONUM

22906

ZLNUM

13116

Warnhinweise

Bei Nierenschäden Magnesiumkontrolle. Bei vergiftungen 10-20 ml 10% Kalziumglukonat i.v.