Apozema Tropfen Nr. 4 Appetit 50 ml

Lieferbar

PZN: 0745444
Preis: 10,97 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

APOZEMA Appetit Tropfen Nr. 4 von APOMEDICA regen die Selbstheilungskräfte gemäß dem homöopathischen Arzneimittelbild bei Appetitstörungen von Kindern und Erwachsenen, im Alter und in der Genesungsphase nach Krankheiten, Verdauungsstörungen und Beschwerden in Magen und Darm an. Jetzt online bestellen!

Produktinformationen

Wirkstoff

Die Wirkstoffe sind: 100 g (entsprechend 107,5 ml) enthalten:Abrotanum Dil. D4 2,0 g; Calcium phosphoricum Dil. D8 2,0 g; Ceanothus americanus Dil. D4 2,0 g; Colchicum Dil. D9 2,0 g; Condurango Dil. D4 2,0 g und Lycopodium Dil D6 2,0 g Die sonstigen Bestandteile sind: Ethanol (Alkohol), gereinigtes Wasser, Lactose-Monohydrat Alkoholgehalt 43 Gew%, 1 g = ca. 49 Tropfen

Dosierung

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: 21 Tropfen; Zu Beginn der Beschwerden: halbstündlichbis stündlich maximal 8-mal täglich; Bei beginnender Besserung: bis zu 4-mal täglich Kinder von 6 bis 12 Jahren: 7 Tropfen in etwas Wasser verdünn; tZu Beginn der Beschwerden: halbstündlichbis stündlich maximal 6-mal täglich; Bei beginnender Besserung: bis zu 3-mal täglich Kinder von 3 bis 6 Jahren: 7 Tropfen in etwas Wasser verdünnt; Zu Beginn der Beschwerden: maximal 3-mal täglich; Bei beginnender Besserung: bis zu 2-mal täglich

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind keine bekannt.

Anwendungsgebiet

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern der Einzel-mittel ab. Dazu gehören Appetitstörungen von Kindern und Erwachsenen, im Alter und in der Rekonvaleszenz, Verdauungsstörungen und Beschwerden in Magen und Darm.Die Anwendung dieses homöopathischen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung. Bei schweren Formen dieser Erkrankun-gen ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.

Einnahme während der Schwangerschaft

Für dieses Produkt liegen keine klinischen Daten über Schwangerschaft und Stillzeit vor.Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beab-sichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.Wegen des Alkoholgehaltes ist bei der Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit Vorsicht geboten.

Nebenwirkungen

Für APOZEMA® Appetit Abrotanum complex Tropfen Nr. 4 sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Art der Anwendung

Zum Einnehmen. Die Wirkung wird verbessert, wenn die Tropfen nicht gleich geschluckt, sondern auf der Mund-schleimhaut verteilt werden

Warnungen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie APOZEMA® Appetit Abrotanum complex Tropfen Nr. 4 einnehmen. Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.Bei Einnahme homöopathischer Arzneimittel können sich die vorhandenen Beschwerden vorüber-gehend verschlimmern (Erstreaktion). Das Arzneimittel ist dann abzusetzen. Nach Abklingen der Erstreaktion kann das Arzneimittel wieder eingenommen werden. Bei neuerlicher Verstärkung der Beschwerden ist das Arzneimittel abzusetzen.Jede längere Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel sollte von einem homöopa-thisch erfahrenen Arzt kontrolliert werden, da bei nicht angebrachter Einnahme unerwünschte Arzneimittel-Prüfsymptome (neue Symptome) auftreten können.

Warnhinweise

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie APOZEMA® Appetit Abrotanum complex Tropfen Nr. 4 einnehmen. Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.Bei Einnahme homöopathischer Arzneimittel können sich die vorhandenen Beschwerden vorüber-gehend verschlimmern (Erstreaktion). Das Arzneimittel ist dann abzusetzen. Nach Abklingen der Erstreaktion kann das Arzneimittel wieder eingenommen werden. Bei neuerlicher Verstärkung der Beschwerden ist das Arzneimittel abzusetzen.Jede längere Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel sollte von einem homöopa-thisch erfahrenen Arzt kontrolliert werden, da bei nicht angebrachter Einnahme unerwünschte Arzneimittel-Prüfsymptome (neue Symptome) auftreten können.