Similasan Tropfen gegen Wechseljahrbeschwerden 50 ml

Lieferbar

PZN: 0752444
Preis: 15,39 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Nachdem im Juli 2013 die Jacoby GM Pharma aus der Fusion der Jacoby Pharmazeutika und der GM Pharma entstand kam es mit Oktober 2015 zum weiteren Zusammenschluss der privaten Groáhändler. Kögl Pharma mit Sitz in Innsbruck brachte seinen Betrieb in das gemeinsame nunmehr noch stärkere Unternehmen ein. Jacoby Pharmazeutika, GM Pharma und Kögl Pharma bringen eine lange Tradition und Geschichte sowie ein ähnliches Werteverständnis in das gemeinsame Unternehmen ein – jetzt online bestellen!

Produktinformationen

GEBRAUCHSINFORMATION

Tropfen gegen Wechseljahrsbeschwerden "Similasan"

Liebe Patientin! Lieber Patient!

Sie haben von Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt oder Apothekerin/Apotheker die homöopathische Arzneispezialität Tropfen gegen Wechseljahrbeschwerden "Similasan" empfohlen bekommen, da sie/er es als geeignetes Medikament zur Behandlung Ihrer Krankheit und Verbesserung Ihres Gesundheits-zustandes erachtet. Halten Sie sich bitte genau an die Anordnung Ihrer Ärztin/Ihres Arztes oder Apothekerin/Apothekers.

Zusammensetzung

(Was ist in den Tropfen gegen Wechseljahr- beschwerden "Similasan" enthalten?) Eine Einzeldosis (= 10 Tropfen) enthält: 83,33 mg Acidum sulfuricum D6 83,33 mg Lilium tigrinum D10 83,33 mg Sepia officinalis D6 sowie 107,5 mg Alkohol und Wasser. 1 g entspricht 40 Tropfen.

Arzneiform: Homöopatische Arzneispezialität, Lösung

Packungsgrösse 50 ml

Pharmazeutisch-therapeutische Kategorie und Wirkungsweise (Wie wirken die Tropfen gegen Wechseljahr- beschwerden "Similasan" ?)

Die Homöopathie versteht sich als Regulationstherapie zur Anregung der Selbstheilungstendenz des Körpers. Die Erkenntnisse über die Heilwirkung von homöopathischen Einzelmitteln, die aus Pflanzen, Tieren und Mineralien stammen, werden durch Arzneimittelprüfungen am gesunden Menschen (Prüfungssymptome), durch Anwendung am Kranken und auf Grund von Erkenntnissen naturwissenschaftlicher Arzneimittelwirkungen gewonnen. Die Zusammenfassung ergibt das Arzneimittelbild als Grundlage der homöopathischen Medizin. Die Wirkungsweise ist bei Übereinstimmung von Krankheits- bild und Arzneimittelbild nicht so sehr an die Dosisgrösse gebunden, sondern eher an die Häufigkeit der Dosis- Wiederholung. Das Kombinationsmittel Tropfen gegen Wechseljahrbe- schwerden "Similasan" ist nach dem Arzneimittelgesetz eine homöopathische Arzneispezialität und setzt sich aus homöopathischen Einzelmitteln zusammen. Das Präparat zeigt günstige Wirkungen bei klimakterischen Beschwerden.

Zulassungsinhaber
Jacoby Pharmazeutika AG, 5400 Hallein

Hersteller
SIMILASAN AG, CH-8916 Jonen, Schweiz

Anwendungsgebiete

(Wann  werden die Tropfen gegen Wechsel- jahrbeschwerden "Similasan" verwendet?) Zur Anregung der Selbstheilungstendenz gemäss dem homöopatischen Arzneimittelbild bei:
•   Wallungen und Schweissausbrüchen
•  Blutungsstörungen und Krämpfen
•  Wundmachendem Weissfluss
•  Gefühl des Abwärtsdrängens der Beckenorgane
•  Gereiztheit, Launenhaftigkeit, Nervosität
•  Depressiver Verstimmung mit Weinerlichkeit

Gegenanzeigen

(Wann dürfen die Tropfen gegen Wechsel- jahrbeschwerden "Similasan" nicht angewendet  werden?) Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Präparates. Eine Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ist möglich.

Vorsichtsmassnahmen und besondere Warn- hinweise zur sicheren Anwendung

Dieses Arzneimittel enthält pro Einzeldosis 107,5 mg Alkohol und darf daher von Alkoholkranken nicht eingenommen werden. Charakteristischerweise kann insbesondere nach Beginn der Behandlung mit homöopathischen Arzneimitteln eine vorübergehende Verstärkung der bestehenden Krankheitszeichen auftreten. Solche Reaktionen sind harmlos.

Massnahmen bei anfänglicher Symptomverstärkung

1. Präparat nicht mehr einnehmen bis die Reaktion abgeklungen ist.
2. Einmal 10 Tropfen einnehmen. Wirkung abwarten.
3. Bei Wiederholung der Reaktion gleiches Verhalten wie unter 1. und 2. beschrieben.
4. Wird keine Reaktion mehr verspürt, die Empfehlungen unter "Dosierung und Art der Anwendung" einhalten.

Bei Fortbestand der Beschwerden oder, wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich. Jede längere Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel sollte von einer(m) homöopathisch erfahrenen Ärztin/Arzt kontrolliert
werden,  da bei nicht indizierter Einnahme unerwünschte Arzneimittel- Prüfsymptome auftreten können. Für Kinder unerreichbar aufbewahren.

Wechselwirkungen
Keine bekannt.

Dosierung und Art der Anwendung (Wie verwenden Sie die Tropfen gegen Wechseljahrbeschwerden "Similasan" )
• Akute Beschwerden:
Mehrmals täglich (bis stündlich) 10 Tropfen.
• Mässige Beschwerden:
3 mal täglich 10 Tropfen.
Einnahmevorschriften
• Tropfen direkt auf die Zunge geben oder mit sehr wenig Wasser  verdünnt  einnehmen.
•  Mit der Zunge auf die umliegenden Schleimhäute verteilen.
• Darf auch auf nüchternen Magen eingenommen werden.

Behandlungsdauer

Bis zur vollständigen Beschwerdefreiheit. Dauerbehandlungen sind bei fortschreitender Genesung sinnvoll. Die Reaktionsdauer des Organismus auf eine Arzneimittelgabe ist individuell verschieden. Wenn die Beschwerden abgeklungen sind, soll die Arzneieinnahme beendet werden.
Bei neuerlichem Auftreten von Beschwerden kann die Arznei wieder eingenommen werden. Kommt es dann nicht bald zu einer Besserung, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu stark oder zu schwach, so sprechen Sie mit Ihrer
Ärztin/Ihrem Arzt.

Nebenwirkungen
Keine bekannt.

Hinweis auf Verfalldatum und Lagerung
Das auf der Verpackung angegebene Verfalldatum beachten. Nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr anwenden. Nicht über 25 °C lagern. Nicht in der Nähe starker elektromagnetischer Felder lagern (Fernseher, Computerbildschirme, Mikrowellenherde).

Bei Unklarheiten fachliche Beratung einholen.

Z.Nr.: 3-00237

Stand der Gebrauchsinformation April 2006.