Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformationen, Arzt oder Apotheker
Mexa-Vit C ratiopharm-Brausetabletten

Mehr Ansichten

Mexa-Vit C ratiopharm-Brausetabletten
Mexa-Vit C Brausetabletten wirken schmerzstillend und fiebersenkend bei entsprechenden Beschwerden wie z.B. Kopfschmerzen und Gliederschmerzen. Weiters decken sie den erhöhten Bedarf an Vitamin C während Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten. Mexa-Vit C kann als Heiß- und Kaltgetränk eingenommen werden - Bei uns erhalten Sie dieses Produkt in den Packungsgrößen 10, 20 und 30 Stück.

Ohne ärztliche Anordnung nicht länger als 10 Tage hintereinander anwenden. Bei längerem Gebrauch oder überhöhter Dosierung (mehr als 2,0 g pro Tag) sind Leber- und Nierenschädigungen nicht auszuschließen. Darf Kindern unter 3 Jahren nur über ärztliche Anordnung gegeben werden.

Produktinformation:

Arzneimittel
Gefahrengut Datenblatt:
Nein
Nährwert
Nein
Bestellnummer/PZN:
sp_11984
Lieferzeit:
2 bis 3 Werktage
Hersteller:
ratiopharm Arzneimittel Vertriebs-GmbH
Gebrauchsinformationen:

Ab : 3,69 €

inkl. 10 % Ust.

Gewünschtes Produkt wählen:

Konfiguration zurücksetzen

* Pflichtfelder

Ab : 3,69 €

inkl. 10 % Ust.

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe sind: Paracetamol und Ascorbinsäure (Vitamin C). 1 Brausetablette enthält 500 mg Paracetamol und 200 mg Ascorbinsäure (Vitamin C). Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose, Sorbitol, Saccharin-Natrium, Natriumhydrogencarbonat, Citronensäure, Kollidon 25, Citronenaroma, Adipinsäure.

Produkt Informationen:

Wirkstoff

Paracetamol Ascorbinsäure

Zusammensetzung

500 mg Wirkstoff Paracetamol 200 mg Wirkstoff Ascorbinsäure w Vitamin C 105 mg Hilfstoff Lactose 105 mg Hilfstoff Sorbitol 15 mg Hilfstoff Saccharin natrium 1508 mg Hilfstoff Natriumhydrogencarbonat H Citronensäure H Kollidon 25 H Zitronen-Aroma H Adipinsäure

Nicht anwenden bei

Schwere Leberschäden, Blutarmut (hämolytische Anämie), chronischer Alkoholismus.

Dosierung

Möglichst niedrig! 1- max. 4mal tgl. 1 Brausetablette (Kinder ab 6 Jahren: Einzeldosen ½ Brausetablette max. 4mal tgl.). Für Kinder unter 6 Jahren nicht empfohlen.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Leberenzym-auslösende Arzneimittel (z.B. Barbiturate, Antiepileptika, Rifampicin), Chloramphenicol, Salizylamid, Probenecid, Gerinnungshemmer (Antikoagulantien), Metoclopramid, Alkohol, Zidovudin (Neutropenie), Lamotrigin.

Anwendungsgebiet

Fieber und Schmerzen bei Erkältungskrankheiten.

Einnahme während der Schwangerschaft

Nutzen/Risiko-Abwägung. Wenn erforderlich, möglichst kurz und niedrig dosiert anwenden.

Nebenwirkungen

Sehr selten Knochenmark, Asthma, Überempfindlichkeit (auch schwere Hautreaktionen). Bei Überdosierung Nieren- und schwere Leberschäden.

Art der Anwendung

In Wasser vollständig auflösen und trinken.

Warnungen

Vorsicht bei Gilbert-Syndrom, schweren Nierenschäden, chronischer Fehl- oder Unterernährung, Oxalurie. Auf Analgetikakopfschmerz achten. Absetzsymptomatik beim abrupten Absetzen möglich. Bei Paracetamol- Vergiftung möglichst binnen 10 Stunden N-Acetyl-Cystein i.v.

  • Fieber
  • Ratiopharm
  • Fieber / Schmerzen
  • Neujahr 2019

Die angegebenen Lieferzeiten auf den Produktseiten gelten für Lieferungen innerhalb Österreichs.
Die Lieferzeiten für Lieferungen in andere Länder können variieren. Folgende Lieferzeiten sind eine Laufzeitorientierung (bei Lieferzeit in Österreich 1-3 Werktage):
Deutschland, Belgien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Slowakei sowie die Tschechische Republik
2 bis 4 Werktage
Dänemark, Kroatien, Schweiz, Großbritannien
3 bis 4 Werktage
Frankreich, Italien, Schweden, Slowenien
4 Werktage
Rumänien, Irland
4 bis 5 Werktage
Lettland
4 bis 6 Werktage
Ungarn, Finnland
5 Werktage
Bulgarien, Griechenland, Portugal, Spanien
5 bis 6 Werktage
Estland, Litauen, Malta
5 bis 7 Werktage
Zypern
10 bis 12 Werktage