Vibrocil Nasentropfen 15 ml

Lieferbar

PZN: 842124
Preis: 4,87 €  hidden
 hidden

Inkl. Ust. zzgl. Versand


Staffelpreise
Ab 100 Stück

+
-

  • Schnelle & sichere Lieferung
  • 30 Tage Geld-zurück-Versprechen
  • Geprüfter Online-Shop dank Trusted Shops
  • Kauf auf Rechnung für Firmenkunden

Beschreibung

Vibrocil wird angewendet bei akutem Schnupfen zur Abschwellung der Nasenschleimhaut und Einschränkung des "Nasenrinnens", bei plötzlicher Verschlimmerung eines chronischen, allergischen (z.B. Heuschnupfen) und nervösen Schnupfens sowie bei Nasennebenhöhlenentzündungen als Zusatzbehandlung. Die Nasentropfen befreien die Nase und sorgen dafür, dass nicht mehr so viel Sekret gebildet wird – jetzt auf Rechnung bestellen, Sie bezahlen, wenn Sie 100% zufrieden sind!

Wichtige Hinweise:

Kinder unter 6 Jahren nur mit Rezept

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe sind: Phenylephrin und Dimetindenmaleat. 1 ml Lösung (40 Tropfen) enthält: 2,5 mg Phenylephrin und 0,25 mg Dimetindenmaleat. Die sonstigen Bestandteile sind: Benzalkoniumchlorid, Citronensäure-Monohydrat, Natriummonohydrogenphosphat, Sorbitollösung 70%, Lavendelessenz, Gereinigtes Wasser.

Produktinformationen

Wirkstoff

Phenylephrin Dimetinden maleat

Zusammensetzung

2.5 mg Wirkstoff Phenylephrin 0.25 mg Wirkstoff Dimetinden maleat 0.1 mg Hilfsstoff Benzalkonium chlorid Hilfsstoff Citronensäure monohydrat Hilfsstoff Natrium monohydrogenphosphat Hilfsstoff Sorbitlösung 70% Hilfsstoff Lavendel-Essenz Hilfsstoff Wasser, gereinigtes

Nicht anwenden bei

Trockene Nasenschleimhaut (Rhinitis sicca), schwere Herzschäden, nach Freilegung der harten (äußeren) Hirnhaut , Erhöhung des Augeninnendruckes durch eine Behinderung im Abfluss des Kammerwassers (Engwinkelglaukom).

Dosierung

3-4mal tgl. 2-3 Tropfen in jede Nasenöffnung. Kinder (2-10 Jahre): Einzeldosen 1-2 Tropfen. Im 1. und 2. Lebensjahr nicht anwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Gegenanzeige: Medikament, das das Enzym Monoaminoxidase hemmt (MAO-Hemmer) (2 Wochen Abstand). Vorsicht: Beta-Rezep- torenblocker (Bronchienverengung (Bronchokonstriktion), Bluthochdruck); trizyklische Antidepressiva, Ganglienblocker (Bluthochdruck); Alpha-Rezeptorenblocker, z.B. Mutterkornalkaloide (Wirkungsaufhebung).

Anwendungsgebiet

Akute Nasenentzündung, akute Verschlimmerung der chronischen, allergischen und chronischer, nicht-allergischer und nicht-infektiöser Schnupfen, Hilfsstoff bei Nasennebenhöhlenentzündung.

Einnahme während der Schwangerschaft

Nicht anwenden.

Nebenwirkungen

Lokales Brennen und Trockenheit, Geruchs- und Geschmacksstörungen.

Art der Anwendung

Zum Eintropfen in die Nase.

Warnungen

Vorsicht bei Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), kardiovaskulären Erkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes, Epilepsie, gutartige Vergrößerung der Prostata (Prostatahypertrophie), Tumor der Nebennierenrinde (Phäochromozytom), Medikament, das das unabhängig arbeitende Nervensystem anregt (Sympathomimetika)-Überempfindlichkeit. Bei langfristiger Anwendung Nasenschleimhautatrophie; Verkehrshinweis bei Überdosierung.

MONONUM

36

ZLNUM

118035

Warnhinweise

Vorsicht bei Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), kardiovaskulären Erkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes, Epilepsie, gutartige Vergrößerung der Prostata (Prostatahypertrophie), Tumor der Nebennierenrinde (Phäochromozytom), Medikament, das das unabhängig arbeitende Nervensystem anregt (Sympathomimetika)-Überempfindlichkeit. Bei langfristiger Anwendung Nasenschleimhautatrophie; Verkehrshinweis bei Überdosierung.
Search engine powered by ElasticSuite